19.04.2013

Unhaltbare Haltelinie II

Von: Online-Redaktion (Ulf Dietze)
Fahrradampel Warteneu/Lübecker Straße. Warten Radfahrer an ihrer Haltelinie, kommt der Querverkehr nicht mehr durch.
Haltelinie an der Fahrradampel: Schöner Warten im Qerverkehr.

An der Kreuzung Wartenau / Lübecker Straße ist nun für den Radverkehr eine Haltelinie an der Ampel markiert. Wer da anhält, versperrt dem Radverkehr, der sich quer dazu bewegt, die Fahrt.

Grundsätzlich wäre das eine lustige Idee auch für den Autoverkehr: die Haltelinien einfach mitten in die Kreuzung markieren und gucken, was der Querverkehr für kreative Lösungen findet, mit den stehenden Fahrzeugen umzugehen.

Aber Kreativität ist an dieser Stelle eigentlich gar nicht gefragt. Die Markierung ist rechtswidrig. Wer das nicht glaubt, lese sich die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg in einem ganz ähnlichen Fall durch.

Kernsätze daraus: »Denn die Anordnung der Haltlinien wäre jedenfalls im konkreten Fall zur Erreichung dieses legitimen Zwecks (...) offensichtlich ungeeignet. (...) Fest steht jedenfalls, dass die Haltlinien in ihrer aktuellen Platzierung zu einer Reduzierung der Konflikte zwischen den die sich kreuzenden Radwege befahrenden Radfahrern – offensichtlich – nicht geeignet sind.«

(vielen Dank an Matthias R. für den Hinweis auf diese neue Haltelinie)