02.02.2013

Emmanuel Ammon: Velobuch. I love my bicycle

Von: Vincenz Busch
Velobuch – i love my bicycle

Der Schweizer Fotograf Emmanuel Ammon bebildert 40 Jahre Fahrradgeschichte.

Eine Frau versucht, sich mit ihrem Fahrrad in den Verkehr einzuordnen. Was im ersten Moment wie eine alltägliche Verkehrsszene aussieht, bekommt eine ganz andere Perspektive durch das Detail, dass die Frau einen Kleiderschrank auf dem Anhänger transportiert. Abgelichtet wurde diese Szene von dem aus Luzern stammenden Pressefotografen Emanuel Ammon, der jetzt den Bildband »Velobuch« veröffentlich hat. Darin ist jede Doppelseite eine eigenständige Kurzgeschichte irgendwo auf der Welt, die außer dem Fahrrad keine Berührungspunkte mit der folgenden Geschichte hat. Die Macher des Buchs lassen dabei die Fotos für sich sprechen. Bis auf eine Einleitung beschränken sich die Texte von Dres Balmer zu den Bildern auf den Enstehungsort und -zeitpunkt. Für Leute, die gerne einen ausführlichen Text für den Zusammenhang der Fotos haben möchten, eignet sich dieser Band daher nicht.

Trotzdem zeigen die Bilder das Fahrrad aus vielen Blickwinkeln. Sei es als Transportmittel auf einer Reise um die halbe Welt oder nur kurz durch die Stadt, sei es für eine oder mehrere Personen, für Erwachsene, Kinder oder Tiere. Dann wieder ganz anders als reines Sport- oder Kunstobjekt. Viele dieser Geschichten hat man bereits selbst erlebt und trotzdem verlocken die Seiten den Betrachter dazu, sich kurz ausschließlich mit ihnen zu beschäftigen. So können die Bilder genossen werden, ohne dass es einer weiteren Erklärung bedarf. Der Leser spürt den Respekt, das Vertrauen und die Liebe, die den Fahrrädern und den Menschen entgegengebracht wird.

Die meisten Länder, in denen die Fotos entstanden, wurden nur sporadisch besucht. So hat man am Ende des Buches das Gefühl, dass die Fortsetzung mancher Geschichte fehlt. Eigentlich hätte man doch gerne erfahren, wie sich die Dinge mit der Zeit verändern.

Einziger Wermutstropfen ist die Verfügbarkeit des im Luzerner AURA Fotobuchverlag erschienenen Buches. In deutschen Läden ist es kaum zu finden und kostet dann über 110 €, was gegenüber dem Originalpreis von 69 CHF (ca. 60 €) doch etwas überteuert ist. Hier lohnt es sich also zu recherchieren oder direkt in der Schweiz (www.aura-shop.ch) zu bestellen.

Vincenz Busch in RadCity 1/2013

VELOBUCH i love my bicycle, Bilder: Emanuel Ammon, Vorwort und Text: Dres Balmer, Grafik: Gabriel Ammon; 200 Seiten, AURA Fotobuchverlag, 2012, ISBN: 978-3-9523375-7-8, CHF 69.00 (112,- Euro)