09.08.2013

Jan Cleijne: Unmöglich ist kein französisches Wort

Von: Ulf Dietze
Buchcover Jan Cleijne: Unmöglich ist kein französisches Wort
Buchcover Jan Cleijne: Unmöglich ist kein französisches Wort

Mit wenig Text und vielen Bildern kommt diese Graphic Novel mit Geschichten aus 100 Jahren Tour de France daher. Berühmte Sieger auf ihrem Weg zum Ziel, prägende Ereignisse bestimmter Bergetappen, dramatische Schicksale, den Verlauf ganzer Etappen zeichnet der Niederländer Jan Cleijne auf 140 Seiten.

Der Inhalt beginnt mit den ersten Überlegungen zu einer landesweiten Radrundfahrt und reicht bis zur Dopingbeichte Armstrongs bei Oprah Winfrey im Januar dieses Jahres. Überhaupt ist Doping ein wiederkehrendes Motiv im Buch. Ex-Profi Ullrich kommt in Form einer Blutkonserve mit Aufschrift "Jan" im Kühlschrank eines spanischen Arztes vor ...

Cleijne gelingt es, Schlüsselszenen zu wählen, die er packend darstellt. Wer sich mit der Tour nicht auskennt und vielleicht bislang wenig dafür interessierte, findet über dieses Buch einen neuen Zugang. Das ist auf jeden Fall spannender als manche lange Abhandlung ehemaliger Tourfahrer über ihr Abendbrot vor der x-ten Etappe der Tour im Jahr 1986 – auch darüber gibt es eine Menge Literatur. In zehn Kapiteln erfahren wir mehr über Größen wie Fausto Coppi, Wim van Est, Jacques Anquetil, Eddy Merckx, Bernard Hinault oder Miguel Induráin.

 

Jan Cleijne: Unmöglich ist kein französisches Wort. Covadonga 2013, ISBN 978-3-936973-77-8, 140 Seiten, 19,80 Euro.