30.05.2012

ADFC engagiert sich bei Umwelthaupstadt-Aktionswochen

Von: Geschäftsstelle

»Umsteigen - ohne Trennungsschmerz«: unter diesem Titel fanden vom 26.9. bis zum 9.10.2011 Aktionswochen für eine umweltfreundliche Mobilität in der Umwelthauptstadt Hamburg statt. Der ADFC war dabei! Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale haben wir zwei Aktionen angeboten und zeigten an fünf Terminen, wie Radfahrende sicher durch die Großstadt kommen.

Kommen Sie in unsere »Fahrradsprechstunde«

Gemeinsam mit der Verbraucherzentrale beantworteten wir am 26. und 27. September 2011 zwischen 12 und 18 Uhr all Ihre Fragen rund ums Rad. Zum Beispiel: Wie komme ich mit dem Fahrrad am schnellsten zur Arbeit? Welche Strecken sind besonders geeignet? Wie lassen sich öffentliche Verkehrsmittel und Radfahren gut miteinander verbinden? Außerdem konnten Sie kostenlos einen Blick in die Infothek der Verbraucherzentrale werfen und auf Internetseiten wie www.hamburg.adfc.de Tipps rund ums Rad bekommen. Auch Testberichte von Radwelt und Stiftung Warentest helfen weiter. Schwerpunkt der Beratung sind E-Bikes und Pedelecs, deswegen stand vor Ort ein Anschauungs-Fahrrad der E-Bike Company bereit.

Ein Radfahrguide erklärt die Verkehrssituation

»Wer umsteigt, gewinnt«: Verlosungsaktion für Umsteiger

Abschalten vom Büro, Erreichen der Ideal-Figur oder einfach Lust auf frische Luft - warum steigen Sie vom Auto aufs Fahrrad um? Während der Aktionswochen vom 26.9. bis 9.10.2011 konnten Sie uns ein kurzes Statement mit Foto schicken. Einige Beiträge wurden veröffentlicht. Verbraucherzentrale und ADFC bedankten sich für die schönsten Beiträge mit vielen Preisen.

Das gab es zu gewinnen:

Mitmachen konnten alle, die vom Auto auf klimafreundliche Verkehrsmittel wechseln - egal ob für einen Tag, zwei Wochen oder für immer.
Mehr Informationen

ADFC-Training: Sicher Rad fahren in der Großstadt

Darf ich als Radfahrer auch auf der Straße fahren? Wer hat Vorfahrt auf dem Radweg – der Radfahrer auf der falschen Straßenseite oder der verirrte Fußgänger? Rad fahren in der Großstadt Hamburg kann unübersichtlich und abenteuerlich sein. Doch mit ein wenig Übung und Wissen kann jeder den Verkehrsdschungel meistern. 

Das kostenlose Training mit dem eigenen Fahrrad startete und endete am Umwelthauptstadt-Infopavillion am Glockengießerwall Ecke Ernst-Merck-Straße und dauerte ca. 2 Stunden. Wer kein eigenes Rad dabei hatte, konnte vor Ort ein StadtRAD leihen.

Termine: 27.9., 30.9., 5.10., 6.10., 7.10.2011 jeweils um 16:30 Uhr.
sämtliche Termine

Umsteigen - ohne Trennungsschmerz

Die Aktion hieß »Umsteigen - ohne Trennungsschmerz« und wurde im Rahmen der Umwelthauptstadt von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit Hamburger Partnern organisiert. Ziel: In der Stadt raus aus dem Auto, rein in Bus und Bahn, rauf aufs Rad und auf die eigenen Füße. Zwei Aktionswochen lang konnten sich Hamburgerinnen und Hamburger auf eine ganze Reihe kostenloser Angebote freuen. So wurde der Umstieg noch leichter. Alle Infos gibt es auf www.umsteigen-ohne-trennungsschmerz.de (nicht mehr online) oder im Flyer (PDF).