Jugend-Blog 2015

Film- und Keksenachmittag – Ein großer Erfolg!

Fahrradkekse kurz vor dem Ofen

Am 13. Dezember belebten die FahrradFreunde unsere Geschäftsstelle. Anlass war ein von Jette Burmester (12 Jahre) und Femke Pfaue (13 Jahre) organisierter Film- und Keksenachmittag.

Erst wurden mit Spaß und Kreativität Kekse in Form von Rädern gebacken. Bevor mit Einbruch der Dunkelheit der Film „Das Mädchen Wadjda“ begann. Dann sahen sieben Jugendliche, vorwiegend aus den Reihen des ADFC, wie ein cleveres 11-jähriges Mädchen aus Saudi-Arabien zu einem Fahrrad kam und ein Rennen gegen ihren besten Freund gewann. Nach dem Film wurde noch schnell ein neues Spiel designt. Es trägt den Namen „Luftballon-Volleyball-über-Stellwände“. Der Film- und Keksenachmittag ist bei den Anwesenden also nicht nur gut angekommen. Er hat auch noch zu kreativen Höchstleistungen angespornt. Unterstützt wurden die FahrradFreunde an dem Tag von den erwachsenen ADFClern Carola Schneider und Marc Requardt.

Wir gratulieren den FahrradFreunden zu ihrer gelungenen Veranstaltung und sind gespannt, was sie in Zukunft auf die Beine stellen. Impulse gaben die FahrradFreunde bereits für unser neues Tourenprogramm. Dies beinhaltet nunmehr verschiedene Jugend- und Kindertouren, wobei die Jugend erst einmal im Vordergrund steht. Wenn ihr Fragen zu den FahrradFreunden oder den Jugendtouren habt, schreibt an jugend@hamburg.adfc.de.

Marc Requardt


Film- und Keksenachmittag – Wir wollen Spaß haben!

Am Sonntag, den 13. Dezember, führt die ADFC-Jugend FahrradFreunde von 15 bis 19 Uhr einen Film- und Keksenachmittag in der Geschäftsstelle durch.

Wir (Jette, 12 Jahre und Femke, 13 Jahre) laden alle im Alter von 6 bis 14 Jahren ein einen Film mit uns zu gucken und Fahrradkekse zu backen.

In dem Film geht es um ein 11-jähriges Mädchen aus Saudi-Arabien. Das Mädchen träumt davon, ein Radrennen gegen ihren besten Freund zu gewinnen. Wir freuen uns auf eine schöne Zeit mit Euch! Meldet Euch gleich an! Und sagt Freunden und Bekannten Bescheid. Im Büro gibt es Flyer dazu.

Bei der Durchführung des Film- und Keksenachmittags unterstützen uns Carola, Rainer und Marc (unsere erwachsenen Helfer). Fragen und Anmeldungen an: jugend@hamburg.adfc.de 

Jette Burmester, Femke Pfaue


HVV-FutureTour: Schüler interviewen ADFC

Kurz vorm Ziel: ADFC-Geschäftsstelle in der Koppel

13 Schüler und zwei Lehrer vom Humanistischen Gymnasium Christianeum besuchten uns mit dem Rad in der Geschäftsstelle.

Seit dem 1. Oktober bringt die HVV-Future Tour Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sieben bis 10 auf eine kreative Reise durch die Welt der nachhaltigen Mobilität. Von der Schule aus führt sie an verschiedene Lernorte in der Metropolregion Hamburg.

In der Koppel in St. Georg befindet sich der Lernort ADFC-Hamburg. Dort erhalten Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die allgemeine und verkehrspolitische Arbeit des Clubs. Sie sind eingeladen die Geschäftsleitung zu interviewen und über aktuelle verkehrspolitische Themen zu diskutieren. Zudem ist ein Quiz zum Thema »Richtig Radfahren« zu lösen.

Als erstes haben uns am Freitag 13 Schüler und zwei Lehrer vom Humanistischen Gymnasium Christianeum mit dem Rad besucht und uns mit ihren Fragen herausgefordert. Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal für die spannende Diskussion bedanken und wünschen allzeit gute Fahrt!

Wir freuen uns auf weitere Besuche.

Marc Requardt


Die FahrradFreunde laden ein

Seit Anfang Dezember lädt die neu gegründete Jugendgruppe FahrradFreunde des ADFC in Hamburg zu regelmäßigen Treffen ein. 

FahrradFreunde richtet sich an Schüler und Schülerinnen im Alter von 11 bis 14 Jahren mit Begeisterung für alles rund ums Radfahren. Zunächst treffen wir uns zwei Mal im Monat in der Bücherhalle Barmbek oder im ADFC-Büro in St. Georg. Die Gründerinnen sind wir (Jette, 12 und Femke, 13) – unterstützt werden wir von Carola, Rainer und Marc, die sich um die Jugendarbeit im ADFC kümmern. 

Was wir mit den FahrradFreunden alles unternehmen wollen, haben wir uns intensiv in einem Workshop überlegt, beim sogenannten Aktivenwochenende.

Jedes Jahr im Herbst treffen sich dort Freiwillige aus dem ADFC in der Jugendherberge in Ratzeburg und tauschen sich aus, in welche Richtung die vielen Gruppen künftig arbeiten wollen. Da diskutieren Leute im Arbeitskreis für Verkehr, wie die Radfahrstreifen auf der Straße richtig geführt werden oder im Tourenarbeitskreis, welche neuen Tagesausflüge möglich sind. Wir waren zum ersten Mal mit unserem Vorhaben dabei, dem Aufbau einer neuen Jugendfahrradgruppe.

Diese Projekte wollen wir im Jahr 2015/16 angehen: Schon Anfang Dezember soll ein Filmabend starten. Drei Filme stehen zur Auswahl – natürlich radeln dort alle Helden der Geschichte. Wenn die Zeit reicht, wollen wir mit euch Spezial-Kekse backen, die Ausstechformen haben die Form von Radfahrern, was sonst? 

Viele Ideen vorhanden

Wenn ihr Interesse habt, können wir mit Carola, Rainer und Marc auch eine Fahrradwerkstatt organisieren – und gucken, wie man einen Platten selbst behebt. Oder die Schaltung richtig einstellt. Geplant sind zudem eine Tagestour im Frühjahr und eine mehrtägige Sommertour mit Jugendlichen vom ADFC aus Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Die Sommertour soll Urlaub, Wasser und Strand verbinden, es könnte an die Ostsee gehen.

In diesem Sommer haben wir bereits eine Fahrradtour zum Marschbahndamm (nach Kirchwerder) gemacht und sind mit der ADFC Jugendgruppe Bremen zum JuFaFe (Jugend-Fahrrad-Festival) nach Göttingen gefahren. Das gibt es alle 2 Jahre.

Unser Ziel ist, dass unsere Gruppe wächst und alle Spaß am Radeln haben. Wenn ihr auch Interesse am Fahrrad habt, zu unserem Film-abend kommen wollt (siehe Seite 5) oder ein paar Ideen habt, was wir als FahrradFreunde machen können, ruft doch Marc im ADFC-Büro an oder schreibt eine Mail.

Wir antworten garantiert, wo und wann genau wir uns treffen. 

Jette Burmester und Femke Pfaue in RadCity 6/2015