Pressemitteilung, Verkehr
28.10.2011

05. November: Politische Radtour des ADFC durch Wandsbek mit Lars Kocherscheid-Dahm (SPD)

erstellt von Johanna Drescher
Fahrbahn der Wandsbeker Straße

Wandsbeker Straße: Wann kommen die Radfahrstreifen?

Mit der rollenden Bürgersprechstunde gibt der ADFC Hamburgs Radlern die Möglichkeit, ihre Wünsche oder Beschwerden direkt an die politischen Gestalter heranzutragen. Am Sonnabend, 05. November, um 10 Uhr, führt Merja Spott vom ADFC Hamburg gemeinsam mit Lars Kocherscheid-Dahm durch Wandsbek.

Politik trifft Bürger – und das auf zwei Rädern. Mit der rollenden Bürgersprechstunde gibt der ADFC Hamburg allen Bewohnern Wandsbeks die Chance, die Pläne der SPD für den Radverkehr in ihrem Stadtteil kennen zu lernen und ihre Wünsche zu äußern. Lars Kocherscheid-Dahm ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek und Fachsprecher Verkehr.

Der Bezirk Wandsbek ist geprägt von breiten, autogerechten Straßen und vielen alten, schlechten Radwegen. Was plant die Politik in Wandsbek, um mehr Menschen aufs Rad zu bringen? Was fordern die Anwohner und was sagt der Lobbyverein ADFC dazu? Um diese Fragen geht es auf der politischen Radtour, die vom Bahnhof Tonndorf über den Sonnenweg und Rahlstedter Weg nach Farmsen führt. Richtung Norden geht es weiter zum Petzolddamm und zurück zum U-Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt.

Die rollende Bürgersprechstunde ist Teil des Projekts »Hamburgs Bürger rauf aufs Rad« des ADFC Hamburg. Lesen Sie, welche Touren noch folgen und was bei denen, die bereits stattfanden, zu sehen war. Das Projekt wird gefördert durch die NUE aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.

Rollende Bürgersprechstunde mit Lars Kocherscheid-Dahm, SPD
Samstag, 5. November. 2011, 10 Uhr
Start: P+R-Platz am Bahnhof Tonndorf, Stein-Hardenberg-Straße

Für Rückfragen:
Merja Spott, Referentin für Verkehr
E-Mail: merja.spott@hamburg.adfc.de, Tel.: 040 32 90 41 15, Mobil: 0176-49 85 58 74