Neues im ADFC
23.11.2009

ADFC Hamburg gewinnt dritten Platz beim Hanse-Umweltpreis

erstellt von Johanna Drescher

Foto: NABU / A. Küppers

Für sein Engagement zur Stärkung des Radverkehrs hat der ADFC Hamburg den dritten Platz beim Hanse-Umweltpreis gewonnen und bedankt sich für 500 € Preisgeld.

Schirmherrin Dagmar Berghoff lobte den Beitrag des ADFC zum Klimaschutz: "Wer Rad fährt, stösst kein CO2 aus". Lob für das vorbildiche Engagement von Bürgern und Initiativen vor Ort kam auch von Umweltsenatorin Anja Hajduk, die ein Grußwort sprach. Den ersten Preis teilen sich Erhard Klein mit seiner Bienenkiste, einem neuen Konzept der Bienenhaltung für Laien, und die Otto-Hahn-Schule. Sie betreut und erforscht 20 Bienenstöcke. Herwig Mahnecke erhielt den 2. Preis für seinen jahrelangen Einsatz für ein Biotop in Moorburg. Der Hanse-Umweltpreis wird vom NABU für Projekte des Natur- und Klimaschutzes verliehen und von der Firma Globetrotter Ausrüstung gestiftet.