Neues im ADFC, Verkehr
10.09.2014

ADFC informiert mit Behörden über Fahrradstraßen an der Alster

erstellt von Johanna Drescher

Bild: steg Hamburg

Gestern wurde der Info-Container von Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke (Eimsbüttel), Harald Rösler (Nord) und Andy Grote (Mitte, alle SPD) eröffnet. Dort können sich Bürger noch bis zum 16. September über die Pläne für Fahrradstraßen rund um die Alster informieren. Ehrenamtliche vom ADFC sind mit dabei.

Anwohner und Interessierte sind aufgefordert, sich in die Planungen einzubringen. Das geht am Besten im Info-Container. Informationen gibt es aber auch auf www.hamburg.de/radverkehr.

Hier steht der Info-Container:

Harvestehuder Weg 1 (bei Bodos Bootssteg)
Di. 09.09. und Mi. 10.09. von 15 bis 19 Uhr
Do. 11.09. von 9 bis 13 Uhr
Fr. 12.09. und Sa. 13.09. von 13 bis 17 Uhr
Schöne Aussicht 39 / Fährhausstraße (Grünfläche)
Di. 16.09. und Mi. 17.09. von 15 bis 19 Uhr
Do. 18.09. von 9 bis 13 Uhr
Fr. 19.09. und Sa. 20.09. von 13 bis 17 Uhr
Alsterwiese Schwanenwik
Di. 23.09. und Mi. 24.09. von 15 bis 19 Uhr
Do. 25.09. von 9 bis 13 Uhr
Fr. 26.09. und Sa. 27.09. von 13 bis 17 Uhr

Warum Fahrradstraßen?
Das Radfahren an der Außenalster soll attraktiver und sicherer werden. Auf relativ engem Verkehrsraum sind entlang der Außenalster Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer, Sportler und Erholungssuchende unterwegs. Die Radwege sind die am stärksten genutzten Radverkehrsstrecken in ganz
Hamburg. Dem entsprechend ist geplant, die Verkehrsflächen neu zu ordnen. Dort, wo bereits heute oft mehr Fahrräder als Autos unterwegs sind, sollen Fahrradstraßen eingerichtet werden. Bis Ende 2014 soll ein Teilstück des Harvestehuder Weges als Fahrradstraße eingerichtet werden. Diesem Pilotabschnitt folgen 2015 weitere Abschnitte.

Verkehrsregeln für Fahrradstraßen