Pressemitteilung, Neues im ADFC, Rund ums Rad
16.02.2016

ADFC Radreise-Messe in Hamburg am 06. März 2016

fotolia.com/crazymedia

Rechtzeitig vor den ersten warmen Frühlingstagen präsentiert der ADFC am 6. März von 11 bis 18 h im CCH die Messe rund ums Rad. Hier finden die Besucher Räder für Alltag und Reise und viele Urlaubsideen. Lassen Sie sich inspirieren für den Kurzurlaub zwischendurch oder auch für den großen Traum von der Weltreise per Rad. Elektro- und Transporträder zeigen, wie der Alltag auch ohne Auto möglich ist.

Lokale Händler – große Marken
Auf 4.500 m² erwarten die Besucher viele lokale Fahrradläden, Fahrradmanufakturen, bekannte Hersteller sowie ein großer Testbereich. Fahrräder werden in Design und Ausstattung immer individueller auf den Besitzer angepasst – umso wichtiger ist die ausführliche Beratung und die Möglichkeit zur Probefahrt. Die ADFC Radreise-Messe präsentiert Trekkingräder, sportliche Räder und Allrounder, aber auch Besonderes wie Elektro-, Lasten- und Falträder von bekannten Marken wie Stevens, Utopia, Norwid, Brompton, Gazelle, Batavus, Riese + Müller, trenga, specialized und Movena.

Für viele noch völlig unbekannt: Räder aus nachwachsenden Rohstoffen. Der Aussteller MyBoo bringt Räder aus Bambus mit, die stilecht mit einem Schloss aus Hanfseil abgeschlossen werden können. Retrocycle stellt sportliche Räder im klassischen Design vor, z.B. den Randonneur im Stil der Wander-und Reiseräder der 50er Jahre. Die Firma achtet bei der Produktion auf Nachhaltigkeit durch kurze Transportwege und kauft Komponenten bei europäischen Herstellern. Lastenräder sind voll im Trend. Sie sind gefragt, wenn die Kids zur Kita müssen oder ein Wocheneinkauf ansteht. 2016 erstmals dabei ist Vélo 54 mit dem Hase Pino Porter, einem Tandem, das auch Lasten transportieren kann. Neu sind außerdem der Naben-Spezialist Rohloff, die Fahrradhersteller Boettcher, Mifa-Bike mit den Marken Grace und Steppenwolf.

Cycle Chic – Bekleidung, Taschen, Zubehör, Wegweisung
Wer gleich nach der Messe losradeln möchte, findet zusätzlich Ausrüstung wie Helme, Taschen, eine große Auswahl an Fahrradbekleidung und Sätteln auf der Messe Erstmals präsentiert das Fahrradcenter Harburg eine große Auswahl an Bekleidung der Marke Vaude, die eigene Standards für faire und umweltschonende Produktion von Outdoorkleidung entwickelt hat. Radfahren macht nicht nur Spaß, sondern kann auch gut aussehen, zum Beispiel mit Halterungen für Handy oder GPS aus alten Fahrradschläuchen von Retube oder gefederten Lenkergriffen aus Holz von velospring. Den richtigen Weg weisen klassische Fahrradkarten oder GPS-Geräte. Der ADFC-Arbeitskreis GPS berät ausführlich, denn Radtourenplanung mit Satellitennavigation bietet viele Vorteile, ist jedoch noch längst nicht so verbreitet und selbsterklärend wie beim Auto.

Ab in den Radurlaub!
Für Fahrradtouristen ist die ADFC Radreise-Messe ein Eldorado. Bequem hat es, wer die Vorbereitung einem Reisveranstalter überlässt, was besonders bei Fahrradreisen im Ausland viel Zeit und Nerven spart. Dieser kümmert sich um alles - nur in die Pedale treten muss man selbst, besonders ferne Ziele kann man z.B. mit Wikinger oder China by bike kennen lernen. Valhalla Tours und Die Landpartie stellen zusätzlich zum Messestand ausgewählte Reisen in beeindruckenden Bildvorträgen vor. Aber auch für Individualtouristen lohnt sich der Messebesuch. In der Allee der Reiseradler erzählen weitgereiste Experten von ihren Abenteuern, geben Anregungen für ungewöhnliche Touren rund um den Globus und geben Tipps für Planung und das richtige Gepäck. Für die Wochenend- und Tagestouren stellen sich Reiseregionen und fahrradfreundliche Unterkünfte aus der Metropolregion Hamburg und Norddeutschland vor.
Bei 15 spannenden Vorträgen können die Besucher die ausgefallenen Touren der Reiseradler kennen lernen, oder sich beim Vortrag „Tipps für die Radreise“ Infos für die erste selbst organisierte Reise holen.

ADFC stellt über 100 Ehrenamtliche
Über 100 Ehrenamtliche des ADFC sind am Messetag als Helfer im Einsatz und machen diese besondere Veranstaltung erst möglich. An den Ständen des ADFC-Hamburg informieren Mitglieder über die Angebote und Aktivitäten des Vereins und auch Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Das Fahrradtourenprogramm, Radverkehrspolitik in Hamburg und Couchsurfing für Radreisende sind einige Themen die hier von engagierten Fahrradfahrern vorgestellt werden. Die Nachbarverbände aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sind ebenfalls vertreten. Kinder lassen sich vom Zauberer Jonas begeistern.

Keine Parkplatzsorgen für Radfahrer
Wer mit dem Rad zur ADFC Radreise-Messe kommt, wird mit einem kostenlosen und sicheren Parkplatz belohnt. Das Team der FahrradGarderobe bewacht die Räder auf dem CCH-Vorplatz, direkt beim Eingang. Dieser ist per Rad vom U-Bahnhof Stephansplatz aus ohne Stufen zu erreichen (dem Zaun von Planten und Blomen auf der Außenseite folgen).

Gutes Tun – Fahrradspenden gesucht
Während der ADFC Radreise-Messe sammelt die Initiative „Westwind – Fahrräder für Flüchtlinge“ Sachspenden auf dem Vorplatz. Gesucht werden Fahrräder und Kinderräder, (intakt oder mit kleinerem Reparaturbedarf) Schlösser, Werkzeuge und Ersatzteile wie Schläuche, Mäntel und Flickzeug. Wer sich genauer informieren möchte, was mit den Spenden geschieht und was genau benötigt wird, bekommt in der Messehalle am Stand von Westwind Auskunft.

---
Anfahrt, Ausstellerliste und Programm sind auf www.radreise-messe.de veröffentlicht. Neue Aussteller sind in der Liste gekennzeichnet.
---
NDR 90,3 und Hamburg Journal sind Medienpartner der ADFC Radreise-Messe. Sponsor Fahrradparken: Fahrrad Cohrt, Veloyo.
---
ADFC Radreise-Messe
6.3.2016, 11 bis 18 Uhr
CCH Hamburg
Eintritt: 7,- Euro / ermäßigt 2,50 Euro für ADFC-Mitglieder
www.radreise-messe.de
-----------
Pressebilder
-----------
Pressekontakt: Johanna Drescher Tel. (040) 32 90 41 17, E-mail rrm@hamburg.adfc.de
-----------
Journalisten mit Presseausweis erhalten freien Eintritt. Führungen über die Messe, Interviews und Verlosungen von Eintrittskarten sind nach Absprache möglich. Vor Ort erhalten Sie alle Auskünfte an der Messe-Info.