Neues im ADFC, Rund ums Rad
21.01.2016

„aufgeSCHLOSSen“ sucht Schlösser für Geflüchtete

erstellt von Johanna Drescher

Vom 1. März 2016 bis 31. Oktober 2016 sammelt die Hamburger Initiative „aufgeSCHLOSSen“ 500 gebrauchte & neuwertige Fahrradschlösser. Dazu werden im ersten Schritt Patenschaften für Sammelstellen im gesamten Stadtgebiet Hamburg gesucht. Der ADFC ist schon dabei!

Jedes gestiftete Fahrradschloss wird dann vom Hamburger Verein [in Gründung] „Westwind – Fahrräder für Flüchtlinge“ bedarfsgerecht an Menschen & Einrichtungen vergeben. Dieser Verein hat mit freiwilligen Helfern seit einigen Monaten bereits ca. 300 gespendete Fahrräder aufbereitet. In wenigen Monaten werden es 500 und mehr Fahrräder sein. Für diese Fahrräder werden dringend Fahrradschlösser gesucht.

Diese Initiative ist dringend notwendig, da zwar sehr viele gebrauchte Fahrräder aus Spenden bereits aufgearbeitet werden konnten und weiterhin aufgearbeitet werden. Jedoch fehlt es massiv an Fahrradschlössern zur späteren Sicherung der Räder.

Schloss-Spenden können beim ADFC Hamburg immer Dienstags und Donnerstags von 10 bis 12 Uhr und Mittwochs on 15-17 h abgegeben werden. Wer die Patenschaft für eine Sammelstelle übernehmen will oder gucken möchte, welche Sammelstellen es schon gibt, findet aktuelle Informationen auf morgenwelt.de/projekte/aufgeschlossen.