Verkehr, Rund ums Rad
27.10.2011

Bergedorf bekommt eine Fahrradstation

erstellt von Ulf Dietze
Baustelle der Fahrradstation Hamburg Bergedorf.

Die Fahrradstation liegt im Gebäude des neuen ZOB Hamburg-Bergedorf.

An diesem Freitag erfolgt die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit dem Träger. Die Eröffnung ist für Jahresbeginn 2012 geplant.

Am Freitag, 28. Oktober 2011 wird die Kooperationsvereinbarung zum Betrieb der Radstation Bergedorf unterzeichnet. Die Hansestadt Hamburg ist mit dem Bezirksamt Bergedorf Eigentümerin des Fahrradparkhauses. Die HAB Service Gesellschaft ist Betreiberin. Sie ist die gewerbliche Tochter der Hamburger Arbeit Beschäftigungsgesellschaft mbH.

Im Mai 2010 wurde durch das Bezirksamt Bergedorf in öffentlicher Ausschreibung ein Betreiber der neuen Radstation in Bergedorf gesucht. Das Auswahlverfahren hat, nach Sichtung der eingereichten Konzepte, die HAB Service Gesellschaft mbH gewonnen. Die Radstation wird gemäß dem, durch den ADFC zertifizierten, Konzept »Radstation« betrieben und umfasst:

  • 500 Stellplätze für Fahrräder, durch elektronisches Zugangssystem 24 Std. zugänglich und videoüberwacht
  • Fahrradverleih mit dem Schwerpunkt E- Bikes
  • Werkstatt
  • Shop-Bereich mit Verkauf von Fahrradzubehör und touristischen Produkten und Infos rund um Ausflüge in Bergedorf und Umland
  • e-Bike-Store, spezielle Beratung und Verkauf rund um E-Bikes
  • Verkauf von Spezialfahrrädern, wie dem hangefertigten »Bergedorf-Rad«

Das sichere Parken wird 120,- Euro im Jahres-Abo kosten. In der Radstation Bergedorf sollen insgesamt zwölf ausschließlich sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstehen. Zielgruppe sind insbesondere Langzeitarbeitslose und Schwerbehinderte, Menschen die kaum oder keine Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben.

Nach einer Installations-Phase, wird die Radstation zu Beginn des Jahres 2012 ihren Betrieb aufnehmen.

Am Bahnhof 1
21029 Hamburg
Unterbau unter dem neuen ZOB direkt am S-Bahnhof Bergedorf