Verkehr
30.07.2016

Bürger beklagen sich über rücksichtlose Falschparker

erstellt von Bezirksgruppe Nord

Die Ladezone soll das Beliefern der Geschäfte ermöglichen. Wenn Autofahrer diese Flächen regelwidrig beparken, stellen sich Lieferanten auf den Radfahrstreifen.

Falschparker auf dem Schutzstreifen in der Fuhlsbüttler Straße: »...nur mal eben zum Bäcker«. Für Radfahrende, die sich auf der Fahrbahn noch nicht so sicher fühlen eine unbehagliche Situation.

ADFC-Infostand beim Stadtteilfest in Barmbek

Barmbek. Auf dem Stadtteilfest "Kultur bewegt" informierte der ADFC zu Themen rund ums Rad. Heiß diskutiert: Falschparken auf den Radfahrstreifen der Fuhlsbüttler Straße ...

Am 16. Juli informierte die ADFC Bezirksgruppe HH-Nord (BG Nord) auf dem Stadtteilfest. Einen Nachmittag lang konnten Interessierte ihre Fragen zu Velorouten, Straßenumbaumaßnahmen und Verkehrsregeln klären und dabei das kostenlose Lastenrad Klara bestaunen.

In den Gesprächen ging es überwiegend um die Radfahrstreifen an der nahen »Fuhle«, wie die Fuhlsbüttler Straße hier genannt wird. Der Tenor der Gespräche war fast immer ähnlich. Andrea Kupke von der BG Nord: »Die meisten Radfahrenden waren überzeugt, dass die Streifen eine gute Lösung wären, wenn sie nicht so regelmäßig zugeparkt wären!«

Die Mehrheit nutzt sie trotzdem und schimpft über die nötigen Ausweichmanöver, einige hält aber das rücksichtslose Falschparken auf den Radfahrstreifen von deren Benutzung ab. Auf dem Gehweg allerdings werden diese Radler dann selbst zur Gefahr für die Fußgänger.

Auch im StadtTeilRat in Barmbek-Nord ist das Falschparken im Stadtteil ein wiederkehrendes Thema. Die Rücksichtslosigkeit, mit der die Gefährdung der Radfahrer in Kauf genommen wird, scheint tatsächlich grenzenlos. Kupke: »Manche Autofahrer parken direkt auf den Streifen, um einzukaufen oder in Ruhe die Gastronomie zu nutzen. Andere blockieren die vorgesehenen Ladezonen, so dass die Lieferfahrzeuge kaum eine andere Möglichkeit haben, als auf den Radfahrstreifen zu entladen.«

Vor allem ungeübtere Radfahrer würden sich über mehr Rücksichtnahme freuen.

Mehr zu Radfahrstreifen

So nutzen Sie Radfahrstreifen mit dem Fahrrad