Pressemitteilung, Neues im ADFC, Verkehr
16.09.2011

Die rollende Bürgersprechstunde mit Martina Koeppen, SPD

erstellt von Johanna Drescher

Politische Radtour mit ADFC und Martina Koeppen, SDP, durch Eimsbüttel am 24.9.: Mit der rollenden Bürgersprechstunde bringt der ADFC Hamburg Politiker und Radfahrer zusammen. Die erste von fünf politischen Radtouren findet am 24. September mit Martina Koeppen, verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion, in Eimsbüttel statt. Um 16 h startet die rollende Bürgersprechstunde an der U-Bahnstation Christuskirche.

Merja Spott, Referentin für Verkehr beim ADFC Hamburg, moderiert die Radtour mit Frau Köppen. Fahrrad-Verein, Politik und interessierte Bürger können so ihre jeweiligen Sichtweisen zu besonderen Brennpunkten des Radverkehrs austauschen.

Im Bezirk Eimsbüttel liegt nicht nur der Wahlkreis von Martina Koeppen (Eimsbüttel-West, Stellingen, Eidelstedt), sondern Eimsbüttel eignet sich darüber hinaus, um beispielhaft die Probleme des Radverkehrs in ganz Hamburg aufzuzeigen: schlechte Radwege, die trotzdem in vielen Fällen benutzungspflichtig sind, fehlender Ausbau der Velorouten und wenig Fortschritte beim Anlegen von Radfahrstreifen. Besonders im Fokus stehen Hauptverkehrsstraßen, für die der Senat und nicht der Bezirk verantwortlich ist.

Im Oktober folgen noch vier weitere Termine der "Rollenden Bürgersprechstunde" mit Gestaltern des Hamburger Radverkehrs. Die rollende Bürgersprechstunde ist Teil des Projekts „Hamburgs Bürger rauf aufs Rad“ des ADFC Hamburg. Das Projekt wird gefördert durch die NUE aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie.

 


Rollende Bürgersprechstunde mit Martina Koeppen, SPD
Sonnabend, 24.9, 16h bis 18 h
Start: U-Christuskirche
Anmeldung: bis 1 Tag vor Veranstaltung unter info@hamburg.adfc.de oder 0176/ 49 85 58 74 (mit Mailbox)

 


Für Rückfragen:

Johanna Drescher, Leitung der Geschäftsstelle
Email: info@hamburg.adfc.de, Tel.: 040 32 90 41 15

Merja Spott, Referentin für Verkehr
Email: merja.spott@hamburg.adfc.de, Tel.: 040 32 90 41 15, Mobil: 0176-49 85 58 74