Pressemitteilung
07.03.2012

Einladung zur Fahrradsprechstunde

erstellt von Johanna Drescher
Beim Fahrradkauf hat man oft die Qual der Wahl. Die Fahrradsprechstunde bietet Hilfe bei der Entscheidung.

Beim Fahrradkauf hat man oft die Qual der Wahl. Die Fahrradsprechstunde bietet Hilfe bei der Entscheidung. Foto: ADFC/Jens Lehmkühler

Aktionen von Verbraucherzentrale und ADFC: Am 15. und 16. März zwischen 12 und 18 Uhr finden im Infozentrum der Verbraucherzentrale an der Kirchenallee 22 zwei Fahrradsprechstunden statt.

Die ersten warmen Sonnenstrahlen wecken im Frühling die Lust, aufs Rad zu steigen und das Auto stehen zu lassen. Oft sind Rad und Radler nach dem langen Winter nicht mehr ganz fit oder es muss gar ein ganz neues Zweirad her.

Deswegen beantworten Experten des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und der Verbraucherzentrale kompetent und kostenlos alle Fragen rund ums Rad:

- Welcher ist der beste Weg ins Büro?
- Wie lassen sich öffentliche Verkehrsmittel und
Fahrradfahren gut miteinander verbinden?
- Wie viel Geld kann man sparen?
- Was muss beim Radkauf berücksichtigt werden?

Das Interesse an Pedelecs und E-Bikes, also Fahrrädern mit zusätzlichem Elektro-Antrieb, hat sich laut dem ADFC-Fahrrad-Monitor seit 2009 verdoppelt. Doch beim Kauf eines Pedelecs gibt es Einiges zu beachten. Die Experten nehmen diesen Trend auf und geben Tipps zu Antrieb, Akkuleistung und Kaufkriterien.


Fahrradsprechstunde
am: Donnerstag, 15. März 2012 und Freitag, den 16. März 2012, 12 - 18 Uhr
Wo: Verbraucherzentrale Hamburg, Kirchenallee 22, 20099 Hamburg

 

Für Rückfragen zu dieser Meldung:
Johanna Drescher, Leitung der Geschäftsstelle, Tel. 040 - 32 90 41 15, Email: info@hamburg.adfc.de