Neues im ADFC, Verkehr
20.05.2011

Fahrradsternfahrt findet trotz Absage des „Autofreien Sonntags“ statt!

erstellt von Johanna Drescher, Merja Spott

Foto: Lutz Raebsch 2009

Die Stadt Hamburg hat den traditionell am gleichen Tag – 19. Juni 2011 – statt findenden „Autofreien Sonntag“ für 2011 abgesagt. Die Fahrradsternfahrt „Mobil ohne Auto“, veranstaltet vom Verein „Mobil ohne Auto Nord e.V.“ findet selbstverständlich statt.

15.000 Radlerinnen und Radler werden von 60 Startpunkten zum Hamburger Rathausmarkt fahren. Auch dieses Jahr gehen einige Routen wieder über die Köhlbrandbrücke. Erstmals findet die Abschlusskundgebung dort statt, wo die Regierenden die Forderungen der Hamburger Radfahrenden direkt hören können – direkt vor dem Rathaus um 14 Uhr.

Die Fahrradsternfahrt ist eine Demonstration für eine umwelt- und menschengerechte Verkehrspolitik und -planung. Sie soll den Standards Nachdruck verleihen, die in der Radverkehrsstrategie für Hamburg festgeschrieben wurden. Sie ist noch immer nicht spürbar umgesetzt: Mehr Radfahr- und Schutzstreifen auf der Fahrbahn, Radwegebenutzungspflicht nur als Ausnahme, eine umweltgerechte Verkehrsplanung und der Ausbau der Velorouten.

Gleichzeitig sollen viele Menschen motiviert werden, sich in den Sattel zu schwingen und das Fahrrad für die täglichen Wege zu nutzen. Denn die Benutzung des Fahrrades

- schont die Umwelt, es ist das umweltfreundlichste Verkehrsmittel
- fördert die eigene Gesundheit
- spart Geld, da kostengünstige Betriebskosten, und
- entlastet den Wirtschaftsverkehr.


Mehr Informationen zur Fahrradsternfahrt