Verkehr, Rund ums Rad
25.11.2011

Martin Schmidt ist tot

erstellt von Online-Redaktion
Dr. Martin Schmidt auf deiner Demonstration für den Radverkehr. adfc hh/ulf dietze

Martin Schmidt im Dezember 1993 als Redner auf einer Demonstration in der Wandsbeker Marktstraße. Anlass war, dass der Weihnachtsmarkt jeden Winter für einige Wochen die Radwege unbenutzbar machte.

Der ADFC Hamburg trauert um eine Persönlichkeit, die über Jahrzehnte hinweg Hamburgs Radverkehr entscheidend mit geprägt hat.

Schon zu Zeiten, als Radfahren noch nicht »in« war, setzte sich Martin Schmidt hartnäckig für die Belange der Radfahrenden ein. In den 1980er-Jahren erst als Abgeordneter der GAL in der Bezirksversammlung Altona, dann ab 1991 als Hamburger Bürgerschaftsabgeordneter für die GAL engagierte sich der promovierte Altphilologe für ein fahrradfreundliches Hamburg. Auch dem ADFC war er in all den Jahren eng verbunden. Martin Schmidt starb kurz vor seinem 78. Geburtstag am 19. November 2011 in Hamburg.

Über sein Wirken und seine Verbindung zum ADFC schrieb Schmidt in der Jubiläumsausgabe der RadCity einen ausführlichen Beitrag. Zur Erinnerung an den großen Hamburger Fahrradfreund stellen wir diesen heute online:
25 Jahre auf dem Fahrrad