Pressemitteilung
19.01.2011

Mehr Service für Hamburgs Radfahrende - neuer Internetauftritt des ADFC

erstellt von Johanna Drescher

Der Hamburger Fahrrad-Club hat sein Onlineangebot komplett überarbeitet:

Die Website www.hamburg.adfc.de präsentiert sich seit Januar

2011 im neuen, modernen und übersichtlichen Look. Sie ist die Plattform für alle Radfahrenden in der Hansestadt, die auf der Suche nach interessanten Informationen und aktuellen Neuigkeiten rund ums Thema Rad sind.

Im Terminkalender finden sich Vorträge über Radreisen, die ADFC Radreise-Messe am 6. März 2011 im CCH und die geführten Radtouren. Wer seine Freizeit gern auf dem Rad verbringt, findet auf www.hamburg.adfc.de nicht nur attraktive Touren, sondern auch die passenden Radkarten, alles rund um das Thema "Fahrradkultur" und kostenlose GPS-Tracks für's Rad.

Ein Schwerpunkt des Online-Auftritts ist die Radverkehrspolitik. Zahlreiche Artikel z.B. über Radfahren mit Kindern, Shared Space, Radfahrstreifen oder fahrradfreundliche Ampelschaltungen zeigen, was in der Hansestadt für die Radfahrenden getan werden könnte. Das Angebot wird durch Hinweise zur Verkehrssicherheit, Tipps und Adressen z.B. von mobilen Reparaturservices und ein Forum zum Austausch mit anderen Pedalisten abgerundet.

Egal welche Frage sich der Radler oder die Radlerin stellt - der ADFC beantwortet sie gern. Lohnt sich GPS fürs Rad? Wo bekomme ich ein gebrauchtes Rad? Warum gibt es immer mehr Radfahrstreifen? Wer ist für dreckige oder schlechte Wege zuständig? Wer codiert mein Rad?Auf www.hamburg.adfc.de finden Sie die Antworten.

Natürlich stellt sich der Verein online auch selbst vor und berichtet, warum sich über 125.000 Mitglieder bundesweit und 6.500 in Hamburg für den ADFC entschieden haben. Was die über hundert ehrenamtlich Aktiven in den Bezirks- und Arbeitsgruppen tun und wie man selbst aktiv werden werden - auch darüber informiert Sie die neue Website.


Pressekontakt: Johanna Drescher