Verkehr
15.03.2017

Petition zum Schutz vor Unfällen mit Lkw

erstellt von ADFC Hamburg
Baufahrzeug auf einer Hamburger Stadtstraße adfc hh/Ulf Dietze

Größere Fensterflächen in der Tür und auf der Frontseite erlauben direkte Sicht und helfen Unfälle zu vermeiden

Für eine bessere Sicherheitstechnik von Lkw können Sie sich noch bis zum 20.03.17 im Petitionsforum des Deutschen Bundestags einsetzen.

Die Fahrer von Lkw sind besonders häufig an schweren Unfällen mit Radfahrenden beteiligt. Auch mehrere Fußgänger- und Radfahrer*innen wurden in Hamburg in den vergangenen Monaten getötet oder schwer verletzt, weil Lkw-Fahrer losfuhren, ohne zu sehen, dass sich eine Person vor ihrem Fahrzeug befand.

Schon seit langem setzt sich der ADFC deshalb für eine bessere Ausstattung dieser Fahrzeuge mit Sicherheitstechnik ein. Aktuell beschäftigt sich außerdem die Petition 69689 mit diesem Thema. Der vollständige Text lautet:

»Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Lastkraftwagen, die für Fahrtstrecken im öffentlichen Straßenraum von Städten oder dicht besiedelten Räumen genutzt werden, mit einer tiefgezogenen Frontscheibe und einer Beifahrertür mit tiefgezogener Seitenscheibe ausgestattet sein müssen, um die Zahl schwerer und tödlicher Unfälle in diesen Sichtbereichen ("Toter Winkel") deutlich zu verringern«

Sie können noch bis zum 20. März diese Petition mitzeichnen.

Weitere Artikel zum Thema:

 

Lkw-Unfälle und toter Winkel

Video »Abbieger – Augenblick bitte!