Pressemitteilung, Verkehr
05.09.2014

Radfahrer setzt sich gegen Hamburgs Innenbehörde durch:

erstellt von Dirk Lau

Radwegbenutzungspflichten müssen aufgehoben werden! Eine jahrelange, zähe Auseinandersetzung nahm vergangenen Freitag ihr Ende: Ein Hamburger Radfahrer hatte in vier Fällen – Hoheluftchaussee, Eppendorfer Baum, Nedderfeld und Lokstedter Weg – dagegen geklagt, dass ihn die Polizei auf unbenutzbare, gefährliche Radwege zwingen wollte. Vor Gericht einigten sich die Parteien nun, dass alle vier Straßenzüge von der Radwegebenutzungspflicht befreit und die blauen Schilder entsorgt werden müssen.