Verkehr
21.11.2012

Schon Unterschrieben? Petition für bessere Luft läuft noch bis 30.11.

erstellt von Geschäftsstelle

Der BUND Hamburg sammelt Unterschriften für eine Volkspetition zur Einhaltung der gesetzlich gültigen Grenzwerte für die Stickoxidbelastung. Der ADFC Hamburg unterstützt die Kampagne. Denn auch Radfahrer sind im Straßenverkehr von den Schadstoffen betroffen.

Die Politik hat keine Lösung für die hohe Luftbelastung in Hamburg. Über 220.000 Menschen leben in Gebieten, in denen die Stickstoffdioxidbelastung als gesundheitsgefährdend gilt. Nach dem aktuell vorgelegten Entwurf für einen Luftreinhalteplan sollen die Grenzwerte erst nach dem Jahr 2020 eingehalten werden.

Insbesondere der Straßenverkehr trägt dazu bei, dass die Atemluft mit dem gesundheitsschädlichen Reizgas Stickstoffdioxid (NO2) verschmutzt wird. Eine nachhaltige Verkehrspolitik käme nicht nur den Radfahrern direkt zugute, sondern allen Bewohnern Hamburgs.

Unterschriftenliste zum Download (PDF, 178 KB)
Flyer zur Kampagne zum Dowload (PDF, 308 KB)