Pressemitteilung, Verkehr
01.10.2012

Stimmen Sie mit ab! Start des ADFC-Fahrradklimatests

erstellt von Johanna Drescher

Wie fühlen sich Hamburgs Radfahrer? Wie fahrradfreundlich ist Hamburg? Der ADFC Hamburg ruft alle Radfahrerinnen und Radfahrer in der Hansestadt zur Teilnahme am bundesweiten Fahrradklimatest auf. Zum fünften Mal seit 1998 geht der Radfahrclub der Frage nach, wie fahrradfreundlich Deutschlands Städte sind.

Auf Fragebögen oder im Internet unter www.fahrradklima-test.de können alle Hamburgerinnen und Hamburger innerhalb weniger Minuten 27 Fragen in fünf Kategorien beantworten. Mitmachen kann jeder – egal ob er einmal im Monat oder täglich Rad fährt. Die Umfrage läuft bis zum 31. Oktober.

Die Ergebnisse werden Anfang 2013 im Rahmen einer Preisverleihung bekannt gegeben. Dann wird sich zeigen, ob Hamburg in den letzten Jahren genug getan hat, um seine Position zu verbessern. 2005 hatte der Senat von den Radlern die Quittung für fehlende Radverkehrsförderung erhalten: Hamburg erhielt beim Fahrradklimatest die Note 4,44 und landete auf dem letzten Platz unter den 28 teilnehmenden Großstädten. Fahrradfreundlichste Großstadt und Gesamtsieger wurde damals Münster mit der Note 2,05.

Laut einer aktuellen Umfrage des Hamburger Abendblattes vom September 2012 wünscht sich die Mehrheit der Hamburger die Verbesserung und den Ausbau des Radverkehrs. 51 Prozent der Umfrageteilnehmer sind zudem dafür, die Innenstadt für Autos zu sperren. Wann nimmt der SPD-Senat endlich seine Bürgerinnen und Bürger ernst und lenkt in der Verkehrspolitik um?

„Über sechzig Prozent der Deutschen fahren mindestens mehrmals im Monat mit dem Fahrrad. Wir wollen wissen, wo vor Ort angepackt werden muss, um die Bedingungen für den Radverkehr noch besser zu machen“, so Ludger Koopmann, stellvertretender Bundesvorsitzender des ADFC.

Der Fragebogen ist unter www.fahrradklima-test.de zu finden. Die Teilnahme ist auch per QR-Code auf den Aktionsplakaten möglich. Material und Fragebögen sind über den ADFC Hamburg erhältlich.

Die Umfrage wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) und unterstützt von der Fahrrad-Fachhandelsgruppe ZEG.

+++
Ergebnisse für Hamburg aus 2005
+++
Pressefoto: Plakat „Fahrradklimatest“ (jpg, 2,2 MB), Copyright ADFC Hamburg. Die Nutzung ist für journalistische Berichterstattung zum Thema „Radverkehrsförderung“ bei Nennung der Quelle kostenfrei; die Bilddateien dürfen zur optischen Anpassung bearbeitet werden, eine bildinhaltliche Bearbeitung (z. B. digitale Retusche von Personen, Schriften und Gegenständen oder großflächiges Beschneiden des Motives) ist untersagt.
+++

Pressekontak