Verkehr
28.11.2010

Verkehrsunfälle zeigen: Radfahrer gehören auf die Fahrbahn

erstellt von Ulf Dietze
Auto liegt auf dem Dach.

Glimpflich verlaufener Unfall – ohne Radfahrerbeteiligung.

Radfahrer sind in Hamburg an rund 5,2 % der Unfälle beteiligt. Ihr Anteil am Straßenverkehr beträgt etwa 13 %. Die in der Statistik erfassten Unfallursachen sprechen dafür, Radverkehr auf der Fahrbahn zu führen.

Bei den Radverkehrsunfällen, bei denen Radfahrer ab 18 Jahren beteiligt waren, war in mehr als 72 Prozent der in Hamburg 2009 registrierten Fälle der Radfahrer nicht Hauptunfallverursacher. Die typischen Unfallursachen bestätigen, was auch andere Untersuchungen zeigen: Radfahrer müssen im Sichtfeld des Autoverkehrs fahren, damit sie sicher sind. Das geschieht am besten auf der Fahrbahn – z. B. mit Schutzstreifen oder Radfahrstreifen.

Verkehrsplanung und Statistik – eine Themenseite