RadCity, Verkehr
24.05.2011

Wenn's denn mal ein Auto sein muss

erstellt von Redaktion RadCity
Autos auf Carsharing-Stellplätzen

Carsharing-Stellplätze am Barmbeker Bahnhof

Sie besitzen ein Auto, obwohl Sie doch ansonsten möglichst ökologisch und nachhaltig handeln? Schon oft kamen Ihnen Zweifel, ob sich das eigene Kraftfahrzeug »lohnt« und ob Sie es mit Ihrem Gewissen vereinbaren können, die Luft zu verpesten und die Umwelt zu verlärmen.

Trotzdem glauben Sie, aufs Auto nicht verzichten zu können. Der Begriff »Verzicht« trifft es allerdings nicht richtig. Denn das Abschaffen des eigenen Autos stellt sich im Nachhinein vielfach als Gewinn heraus: Für den Geldbeutel, für die Gesundheit und das Wohlbefinden und für die Umwelt sowieso.

Und doch fällt der Schritt selbst jenen schwer, die ihr Auto selten nutzen. Manchmal können sie es doch gebrauchen, manchmal fühlen sie sich aufs Auto »angewiesen«. Es gibt eine Alternative: Als Kunde eines Carsharing-Anbieters, können Sie Ihren Wagen abschaffen und doch bei Bedarf per Auto mobil sein.

Lesen Sie unseren Bericht über Carsharing in Hamburg und das Interview mit der Firma cambio.

Themenseite Carsharing