06.08.2015

Musterbrief an Vermieter

Von: Online-Redaktion

Unser Musterbrief nennt die wichtigsten Argumente, die für Fahrradbügel sprechen. Er ist dem jeweiligen Adressaten anzupassen und eignet sich dann als Anschreiben an Vermieter, die Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften, Geschäftsinhaber oder Behörden. Wir wünschen viel Erfolg!

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider lassen sich bei Ihrem Haus Fahrräder nicht diebstahlsicher abstellen. Die vorhandenen Fahrradständer bieten keine Möglichkeit, den Rahmen an einem festen Gegenstand anzuschließen. Nur das wäre aber ein wirksamer Schutz gegen Diebstahl.

Geeignet sind insbesondere Fahrradbügel, wie sie auch an Hamburger Schnellbahnhaltestellen aufgestellt werden. Die wichtigsten Argumente, die für diese Fahrradbügel sprechen, leuchten sofort ein

  • Standsicherheit für das angestellte Fahrrad,
  • Sicherung gegen Diebstahl durch Anschließbarkeit des Rahmens mit einem hochwertigen Schloss,
  • Schonung von Felgen, Rahmen und Rahmenoberflächen,
  • leichte und unmissverständliche Handhabung für alle auf dem Markt befindlichen Räder vom Kinder- bis zum Liegerad,
  • Platz sparend,
  • solide und damit weitgehend vandalismusresistent,
  • im Verhältnis zum Nutzen preiswert.

Abstellanlagenhersteller bieten – außer einfachen Bügeln – eine Vielzahl weiterer Modelle in allen möglichen Formen und Farben an, die passend zum Umfeld ausgewählt werden können. Dabei sollte aber unbedingt vor dem Kauf auf die Erfüllung der oben genannten Kriterien geachtet werden. Funktionalität sollte bei der Auswahl wichtiger sein als das Design.

Die Überdachung der Abstelleinrichtung ist wünschenswert, erhöht aber die Kosten erheblich. Der Standort der Anlage sollte in jedem Fall möglichst nahe am Eingangsbereich liegen und gut einsehbar sein. Bitte bedenken Sie, dass hochwertige Fahrradabstellanlagen den Wohnwert erhöhen und dort abgestellte Fahrräder einen besseren Eindruck machen als wild abgestellte Fahrräder.

Informationen zu Fahrradabstellanlagen und auch Herstelleradressen erhalten Sie z. B. beim ADFC Hamburg unter hamburg.adfc.de

Mit freundlichen Grüßen