11.02.2012

Einbahnstraßen freigeben

Von: Ulf Dietze

Einbahnstraßen sind eingerichtet, um Schleichverkehr aus Wohngebieten zu verbannen oder ungehinderte Autofahrt zu gewährleisten. Für den Radverkehr stellen sie ein störendes Hindernis dar, das nicht notwendig ist.

Alternativen sind zum Beispiel Fahrradstraßen, unechte Einbahnstraßen oder Zweirichtungsverkehr mit Tempo 30. Die Aufhebung einer Einbahnstraßenregelung können Sie beim zuständigen Polizeikommissariat anregen.

Ansprechpartner ist das Polizeikommissariat (PK), in dessen Zuständigkeitsbereich die Straße fällt. Welches PK für welche Straße zuständig ist, erfährt man im Behördenfinder. Ein Kontakt per e-Mail ist meist über die Adresse pk*@polizei.hamburg.de möglich ("*" muss durch die Nummer des zuständigen PK ersetzt werden).