28.04.2012

Folge 13: Fabriciusstraße

Von: Ulf Dietze

Fahrgastunterstandbaustellen bewirken Benutzungspflichten. Oder: Wo Ramsauer Recht hat, hat er Recht!

Unsinnige Radwegbenutzungspflicht in Hamburg
Stell dir vor, es ist Baustelle und du sollst da durch!

Alte Busgast-Unterstände raus, neue wieder rein. So geht es in Hamburg derzeit überall zu. Für mehrere Tage, manchmal für noch viel mehrerere Tage ... sprießen daher Baustellen aus Gehwegen.

LeserInnen unserer Serie wissen, dass wir schon länger vermuten, dass es Montags eine Baustellenschilderlotterie unter den buddelnden Firmen gibt. Zweifellos gibt es dabei mehr Nieten als Gewinne.

So musste auch der seit Jahren nicht mehr benutzungspflichtige Radweg in der Fabriciusstraße nun wieder erleben, dass er Arbeitsstelle und gleichzeitig benutzungspflichtig wurde.

Verkehrsminister Ramsauer gegenüber dem ADFC Hamburg: »Ich habe zum Beispiel beobachtet, wie Bauarbeiter unter den Augen von Polizisten falsche Schilder aufstellen und jede Verkehrsregel missachten. Manchmal ist die Polizei schlicht und einfach überfordert, der Verrohung dieser Kampf-Arbeiter endlich Einhalt zu gebieten.«

Dieser Expertise des Experten ist nichts hinzuzufügen.