01.07.2012

Folge 19: Bramfelder Chaussee

Von: Online-Redaktion

Letzte Woche in der Bramfelder Chaussee: Auf Höhe der Bushaltestelle Am Damm entsteht ein neuer Parkplatz. Dafür wird eine neue Ausfahrt angelegt.

Beschilderung einer Baustellenzufahrt in Hamburg
Fahrtrichtung Norden
Beschilderung einer Baustellenzufahrt in Hamburg
Fahrtrichtung Süden

Mit »Radfahrer absteigen« versuchen die Bauleute die Situation zu regeln. Wahrscheinlich finden Sie es beim Ausfahren unübersichtlich. Statt sich nun ggf. einweisen zu lassen, meinen sie – rechtlich wenig haltbar – die Verantwortung an die RadfahrerIn abgeben zu können.

Vielleicht tut man ihnen aber auch Unrecht und hinter den Verkehrszeichen steht in Wahrheit überhaupt keine Überlegung. Dafür spricht das Schild, das die selbe Baustelle aus der anderen Richtung ziert: Hier ist jetzt kein getrennter Geh- und Radweg sondern ein gemeinsamer angezeigt. Beide blauen Schilder behaupten also für die selbe Fläche unterschiedliche Dinge. Obendrein ist das Radfahren in der Gegenrichtung gar nicht erlaubt, das Schild also in mehrfacher Hinsicht sinnfrei. – So kennt man es als RadfahrerIn ...

Lediglich »freundlich zur Kenntnis genommen« wurde der Sachverhalt, als ein betroffener Radfahrer das örtliche Polizeikommissariat um Abhilfe bat. Dort scheint der Standpunkt zu gelten: »Wenn wir erstmal die Benutzungspflicht angeordnet haben, brauchen wir uns nicht mehr zu kümmern«.

Inzwischen sind die Arbeiten beendet und die Schilder wieder weg.

(Dank an den Radfahrer, der uns Informationen und Fotos zusandte).