27.10.2011

Folge 2: Barcastraße

Von: Ulf Dietze
Nur bei der Baustelle gibt es die Benutzungspflicht für den (dort gar nicht vorhandenen) Radweg.
Nur bei der Baustelle gibt es die Benutzungspflicht für den (dort gar nicht vorhandenen) Radweg.
Und hinter der Baustelle endet sie wieder.
Und hinter der Baustelle endet sie wieder.

Die Baufirmen haben wohl wieder die Schilder verlost. Die Niete ging diesmal an: Baustelle Barcastraße.

Nun hat die Barcastraße ja keine Benutzungspflicht mehr. Aber bei der Baustelle, also da wo es eng und unübersichtlich ist, da stehen die Schilder, die einem Benutzungszwang anordnen.

Es wäre eigentlich Aufgabe der Straßenverkehrsbehörde, auf die korrekte Beschilderung zu achten. Und die Barcastraße ist so klein ja nicht, dass hier niemals ein Polizeifahrzeug durchführe.

Mal ein dezenter Hinweis: Fehlverhalten von Radfahrenden hat auch damit zu tun, dass sie sich in der Verkehrsplanung nicht ernst genommen fühlen. Diese Baustelle ist ein hübsches Beispiel dafür, wie solch ein Eindruck unter den Radelnden entseht. Kein großes Wunder, dass sich viele dann ganz allgemein genötigt sehen, sich ihre eigenen Regeln zu machen.