28.01.2012

Folge 7: Fabriciusstraße

Von: Ulf Dietze
Engstelle benutzungspflichtig – stellen Bauarbeiter an Fahrbahnbaustellen auch die Schilder auf, die sich zufällig in ihrem LKW befinden?
Engstelle benutzungspflichtig – stellen Bauarbeiter an Fahrbahnbaustellen auch die Schilder auf, die sich zufällig in ihrem LKW befinden?
Dabei kann man in der Fabriciusstraße schon lange auf der Fahrbahn radeln.
Dabei kann man in der Fabriciusstraße schon lange auf der Fahrbahn radeln.

Diesmal zeigt ein Beispiel aus Bramfeld, wie wenig Gespür für Radverkehrsfragen manchmal in Hamburg vorhanden ist.

Die Fabriciusstraße in Bramfeld hat streckenweise alte Radwege. Aber wie in der übrigen Straße auch, gilt für sie keine Benutzungspflicht. Also fährt der Radler, der das möchte, auf der Fahrbahn. Nun gibt es eine Baustelle und übrig bleibt für die Fußgänger ein schmaler Durchgang über den Radweg.

Und an dieser engsten Stelle stellt die Baufirma ein blaues Schild »gemeinsamer Geh- und Radweg« auf und damit wird nun aus dem nicht benutzungspflichtigen Radweg ein benutzungspflichtiger. Man muss nicht annehmen, dass das böse Absicht war. Ein »Gehweg/Radfahrer frei« hätte hier zwar besser gepasst. Aber das Schild hatten die freundlichen Bauarbeiter nicht dabei.