22.07.2012

Baustellenführung im rechten Fahrstreifen

Von: Ulf Dietze, Stefan Eli
Aufleitung des Radverkehrs an einer Baustelle auf die Fahrbahn, Wandsbeker Chaussee.
Fahrtrichtung Osten, stadtauswärts
Aufleitung des Radverkehrs an einer Baustelle auf die Fahrbahn, Wandsbeker Chaussee.
Fahrtrichtung Osten, stadtauswärts
Aufleitung des Radverkehrs an einer Baustelle auf die Fahrbahn, Wandsbeker Chaussee.
Fahrtrichtung Westen Richtung City
Aufleitung des Radverkehrs an einer Baustelle auf die Fahrbahn, Wandsbeker Chaussee.
Fahrtrichtung Westen Richtung City

In der Wandsbeker Chaussee fahren RadfahrerInnen auf der Fahrbahn um die Baustellen.

An der Kreuzung Wandsbeker Chaussee/ Hammer Steindamm/ Seumestraße gibt es neue Radverkehrsführungen. Nutzbar sind sie noch nicht, da die Hochbahn an den beiden Eingängen der U-Bahnhaltestelle arbeitet, die direkt daneben liegen.

Bei dieser aktuellen Baumaßnahme ist für den Radverkehr auf beiden Straßenseiten eine vernünftige Baustellenlösung gewählt worden:  RadfahrerInnen fahren vom Radweg auf den jeweils rechten Kfz-Fahrstreifen und hinter dem Knoten über provisorische Furten wieder auf den Radweg zurück. Dafür ist in beiden Richtungen ein Kfz-Fahrstreifen im Bereich der Arbeitsstelle abgesperrt.

Für die Führung an Baustellen bekam Hamburg im Fahrradklimatest 2005 die »Schulnote« 5,35 und damit die schlechteste Bewertung von allen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern. Eine gelungene Baustellenlösung an der Wandsbeker Chaussee, die an Werktagen etwa 46.000 Kraftfahrzeuge zu verkraften hat, ist daher ein gutes Signal.

Hintergrund und die anderen Folgen der Serie Baustellenschilderlotterie