18.07.2012

Schmalzbaustellen (13)

Von: Ulf Dietze
Bierfest auf Radweg im Jungfernstieg, Hamburg.
Bierfest auf Radweg im Jungfernstieg, Hamburg.
Bierfest auf Radweg im Jungfernstieg, Hamburg.
Bierfest auf Radweg im Jungfernstieg, Hamburg.

Der Radweg im Jungfernstieg ist nicht benutzungspflichtig. Doch wer ihn befährt, muss wissen, wann Schluss mit lustig ist.

Während der mehrtägigen Veranstaltung eines Bierbrauers stehen Zelte und anderes Gedöns auf diesem Radweg. Damit dann auch der letzte Radler begreift, dass es tatsächlich nicht weitergeht, andererseits irgendwie aber doch eigentlich soetwas wie ein Radweg existiert, wird immerhin dessen Ende mitgeteilt. Man hätte es sonst wohl nicht bemerkt ...

Ein Baustellen-Schild stört außerdem im Kofferraum der Bierkutscher: »Lass uns das auch noch hinstellen, Karl-Heinz!«

Wir interpretieren diese Vorgänge: Im Rahmen einer geschickt ausgeklügelten Kampagne ihrer Öffentlichkeitsarbeit hat die Behörde für Inneres und Sport hier ein deutliches Zeichen für das Radfahren auf der Fahrbahn gesetzt. Eine gute Idee! Weiter so!

Sicher als Spätfolge von Umwelthauptstadt Hamburg grünt es nun überall. Aber ehrlich gesagt: Es sind immer wieder die selben Radwege, die jedes Jahr zuwachsen. Und das stört die Leute gar nicht, die für diese Radwege eine Benutzungspflicht angeordnet haben.

Ein weiteres Beispiel dafür, warum Radfahrstreifen für Radfahrende besser sind als Radwege.