14.11.2011

Verkehrsschilder (8)

Von: Ulf Dietze, Lutz Räbsch
In Hamburg noch weit verbreitet: Radweg als willkommener Abstellplatz für Baustellenschilder.
In Hamburg noch weit verbreitet: Radweg als willkommener Abstellplatz für Baustellenschilder.
[Update, 16.11.2011] Auch eine andere Zufahrt zur Kreuzung ist in selber Qualität verbaut.
[Update, 16.11.2011] Auch eine andere Zufahrt zur Kreuzung ist in selber Qualität verbaut.

... auch in Eppendorf.

 

Lokstedter Weg, 11.11.2011.

Das Foto zeigt eigentlich nichts Ungewöhnliches: Ein ohnehin schmaler und schlecht gepflegter Radweg ist durch ein Baustellenschild noch weiter eingeengt. Fährt man halt drum herum.

Allein: Über 'n Gehweg ist es ja nicht erlaubt. Muss man also, bei knapp 70 cm Restbreite im Luftraum des Radwegs, schon recht geübt fahren, um nicht mit dem Lenker anzustoßen.

Das lassen hier die selben Leute zu, die immer so fürsorglich betonen, Radwege seien doch ach so wichtig für »unsichere Radfahrer, insbesondere Kinder und alte Leute« (= Standardtextblock der Behörden).

Man könnte ein Glaubwürdigkeitsproblem darin erkennen.