21.05.2011

Berlin stellt auf stationsgebundenes System um

Von: Online-Redaktion
Mitarbeiter von Call a Bike mit Handy am Ohr vor einem Leihrad seiner Firma adfc hh/ulf dietze
Mühsamer Versuch, ein Call-a-Bike-Rad in Berlin auszuleihen ...

Die Erfahrungen mit festen Stationen für StadtRäder in Hamburg sind gut. Jedes Rad wird deutlich häufiger ausgeliehen als bei Systemen, die ein Abstellen des Rades irgendwo in der Stadt erlauben. Die Deutsche Bahn (hier DB Rent) stellt ihr System »Call a Bike« darum nun auch in Berlin auf feste Standorte um, an denen ein Rad nach der Nutzung abzustellen ist.

Diese Variante des Fahrradleihens hat allerdings auch Nachteile. Wer keine Rad-Station in der Nähe hat oder sogar ein Fahrtziel außerhalb des Gebiets ansteuert, in dem überhaupt Stationen liegen, hat nun schlechte Karten. Für ihn sind die Räder in diesem Fall keine Alternative mehr.

Entsprechend kritisch fallen einige Berichte Berliner RadfahrerInnen und Journalisten zur Umstellung aus.

Mobilität hat ihre Grenzen – taz Berlin vom 20.05.2011
Gute Idee, miese Umsetzung – taz Berlin vom 20.05.2011, Kommentar