Collage aus vier Bildern zu den angebotenen Radtouren am Active City Day

Active City Day © Herbert Rönneburg

Active City Day 2021 - auch der ADFC ist dabei

 

Ganz Hamburg ist in Bewegung! Ihr wollt mitmachen? Der ADFC Hamburg hat tolle Tourenvorschläge für euch vorbereitet. Wenn ihr schon unterwegs seid: Lasst euer Rad codieren - am Freitag, den 18. Juni am Jungfernstieg.

 

Lasst uns gemeinsam am Freitag den 18.06.2021 ein Zeichen für mehr Bewegung im Alltag setzen!

Am Freitag den 18. Juni ist es soweit - Hamburg setzt ein Zeichen für mehr Bewegung im Alltag! Mit dem Active City Day beteiligt sich der ADFC Hamburg an dem Aufruf an die gesamte Hamburger Bevölkerung. Die Leitmotive Spaß an Bewegung, positive Emotionen, Gesundheit und Prävention stehen dabei im Mittelpunkt.

Aktionsfläche am Jungfernstieg mit Fahrradcodieren u. Tourentipps (NEU)

Kommt vorbei am Jungfernstieg - der ADFC Hamburg ist von 10 bis 17 Uhr dort und bietet Fahrradcodierungen an. Dazu braucht ihr einen Eigentumsnachweis (Kaufbeleg), Ersatzweise: schriftliche Eigentumserklärung zur Vorlage bei der Polizei, euren Personalausweis und euer Fahrrad. Am Jungfernstieg könnt ihr außerdem Herbert Rönneburg, den Autor der Bücher mit Tourentipps in Hamburg & Umgebung "Radtouren am Wasser" und "Radel dich satt" treffen und euch Inspiration für weitere Touren holen.

Wunderschöne Feierabendtouren

Zum Active City Day hat der ADFC einfache bis mittelschwere Radtouren-Tipps in alle vier Himmelsrichtungen erstellt. Diese Touren könnt ihr bequem nachfahren und nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen, verlängern und manchmal sogar abkürzen. Es geht in den NordenSüdenWesten und natürlich in den Osten von Hamburg.

Geführte Radtouren mit dem ADFC

Wenn ihr mit Routenplanung nichts am Hut habt, sondern einach nur fahren möchtet, dann schaut in unseren Radtouren-Kalender. Wir bieten auch am Active City Day schöne geführte Touren an - lerne neue Ecken Hamburgs kennen und lass dich lotsen von unseren erfahrenen Guides.

Hier geht's zum Tourenprogramm

Einstiegsmitgliedschaft zu Sonderkonditionen

Der Juni ist vollgepackt mit Fahrradaktionen: 3. Juni Weltfahrradtag, 18. Juni Active City Day, 20. Juni Fahrradsternfahrt. Rauf aufs Rad und rein in ADFC! Ab sofort bis zum 30. Juni kannst du besonders günstig Mitglied im ADFC werden - mit allen Mitgliedervorteilen - unter

Hier geht's zur Einstiegsmitgliedschaft

 

alle Themen anzeigen

Rauf auf's Rad - werde jetzt günstig Mitglied im ADFC!

Noch bis zum 30. Juni kannst du besonders günstig Mitglied im ADFC werden - mit allen Mitgliedervorteilen!

Weitere Infos und zum Beitrittsformular

Verwandte Themen

Doppelt hält besser

Grundlagen zum Thema GPS

Mit der satellitengestützten Navigation am Fahrrad beschäftigt sich unser Arbeitskreis GPS. Auf diesen Seiten hilft der…

Genuss und Natur

Genuss und Natur

Länge der Tour: 29,5 km

Start und Ziel: S-Poppenbüttel (Fahrstuhl)

Durch Marsch und Geest in die Harburger Berge

Durch Marsch und Geest in die Harburger Berge

Länge der Tour: 58,2 km

Start und Ziel: S-Neugraben

Alter Elbtunnel - Zollenspieker

Alter Elbtunnel - Zollenspieker

Länge der Tour: 57,2 km

Start und Ziel: U/S-Landungsbrücken

Mann in einem Kastenwagen, Fahrradreparatur

Mobile Fahrradreparatur

Hier findest du eine Liste der Fahrradwerkstätten, die zu dir nach Hause kommen, um dein Fahrrad zu reparieren.

Rund um Bargteheide

Rund um Bargteheide (Tour 17)

Länge der Tour: 46,7 km

Start: U-Großhansdorf

Ziel: U-Ahrensburg West

Eingestanzter Schriftzug Wir lieben Radfahren

Lass dein Fahrrad beim ADFC codieren

Der ADFC Hamburg hat ein neues Codiergerät! Damit prägen wir verschlüsselte Angaben zum*r Eigentümer*in in den Rahmen.…

Radfahrer im Grünen

#Abseitsradeln in Hamburg

Ganz nah dran und doch weit weg: Der ADFC Hamburg zeigt euch die schönsten Fahrradstrecken außerhalb der bekanntesten…

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Der ADFC zertifiziert "fahrradfreundliche Arbeitgeber" mit einem europaweiten Qualitätssiegel. Ausgezeichnet werden…

https://hamburg.adfc.de/artikel/active-city-day

Häufige Fragen von Alltagsfahrern

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Hamburg?

    Geschäftsstelle des ADFC Landesverband Hamburg e.V.
    Koppel 34-36
    20099 Hamburg

    Telefon: +49 40 39 39 33
    Fax: +49 40 3 90 39 55
    E-Mail: kontakt [at] hamburg.adfc.de

     

    Erreichbarkeit
    Die Geschäftsstelle ist an Werktagen grundsätzlich telefonisch erreichbar. Anrufe können jedoch nicht immer persönlich entgegen genommen werden. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter sind sehr willkommen und werden (werk)täglich abgehört und beantwortet.
    Bitte nutzen Sie auch unsere E-Mail-Adresse.

    Persönliche Termine sind nach Absprache möglich.

    weiterlesen

  • Gibt der ADFC Hamburg einen Newsletter heraus?

    Der kostenlose Newsletter des ADFC Hamburg informiert ein bis drei Mal im Monat über Neuigkeiten zum Radfahren in Hamburg und über die Arbeit des ADFC.

    Hier geht's zur Anmeldung
    Du kannst dich jederzeit über einen Link im Newsletter wieder davon abmelden.

  • Wo kläre ich meine Fragen zur Mitgliedschaft?

    Für Änderungen zur Mitgliedschaft stellen wir verschiedene Formulare bereit, mit denen du z.B. eine neue Anschrift ganz einfach mitteilen kannst. Du benötigest lediglich deine Mitgliedsnummer.

    Mitglied werden kannst du hier.

    Bei Fragen zur Mitgliedschaft hilft dir unser zentraler Mitgliederservice in Bremen gerne weiter: +49 421 34 62 923.

    Eine Übersicht zu unseren Mitgliedervorteilen findest du hier.

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt