NEWSLETTER

Ausgabe 40 vom 27.07.2019

Logo des ADFC Hamburg
   
 

Liebe Leser*innen,

über zwei autofreie Zonen dürfen sich die Hamburger*innen noch in diesem Sommer freuen. Ab dem 8. August wird das Rathausviertel in der Innenstadt zur Fußgängerzone und bietet Raum für Kunst, Kultur und Radfahrer*innen. Diese Aktion dauert bis zum 31. Oktober.

Das Projekt "autofreies Ottensen" startet im September und ist sogar für sechs Monate angesetzt. Konkret geht es um folgende Straßen: Bahrenfelder Straße (Spritzenplatz bis Alma-Wartenberg-Platz) und Ottenser Hauptstraße (Ecke Bahrenfelder Straße bis Mottenburger Straße). Nur noch Lieferwagen, Rettungsdienste und Müllabfuhr dürften dann in den Straßen verkehren. Das Radfahren bleibt erlaubt!

Maßnahmen wie diese sind willkommene - wenn auch kleine - Schritte in Richtung Verkehrswende. Damit die immer noch steigende Anzahl von Autos in Hamburg eingedämmt werden kann, sind jedoch größere Veränderungen notwendig. Neben der Verkehrssicherheit dienen sie auch dem Klimaschutz. Wie verschwenderisch der Mensch mit den Ressourcen der Erde umgeht, wird am ERDÜBERLASTUNGSTAG am 29. Juli 2019 besonders deutlich. Dann sind rechnerisch die nachhaltig durch die Weltbevölkerung nutzbaren Ressourcen für das Jahr 2019 bereits verbraucht. Das Datum liegt um drei Tage vor dem des Vorjahres! 

 

   
    
  

Jugend-Fahrrad-Festival in Hamburg

Vom 2. bis 4. August 2019 richten wir, die Jugend im ADFC-Landesverband Hamburg e. V., das 5. Jugend-Fahrrad-Festival (JuFaFe) aus. Junge Fahrradenthusiast*innen erfahren ein Wochenende voller Erlebnisse rund um das Rad. Tagestickets für Samstag, 3. August sind für 39 Euro zu haben.  mehr...

    
  

Stadtradeln

Bei der Aktion STADTRADELN geht es um Klimaschutz, ein Zeichen für vermehrte Radförderung in der Stadt und letztlich Spaß beim Radfahren. Der ADFC Hamburg ist im Jahr 2019 das Koordinationsbüro der Aktion. Stadtradeln-Hamburg-Koordinatorin Kaja Dehnkamp stellt die Aktion im Interview mit noa4 vor.  mehr...

    
 
 

So geht Fahrradstadt nicht!

Seit Ende Juni saniert die Stadt die Steilshooper Allee, eine wichtige Ost-West-Verkehrsachse im Osten Hamburgs, die Steilshoop mit Bramfeld verbindet. Und vergisst dabei einfach den Radverkehr. Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) erneuert derzeit die Fahrbahnoberfläche in der Steilshooper Allee zwischen Ellernreihe und Alfred-Mahlau-Weg – und sonst nichts, da die Nebenflächen so bleiben, wie sie sind: unzumutbar für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen.   mehr...

    
  

Kein fahrradfreundlicher Umbau in der Krausestraße

Die bereits geplanten, fahrradfreundlichen Sanierungsmaßnahmen  in der Krausestraße verzögern sich um mindestens fünf Jahre. Auf dieser Verbindungsstraße zwischen Barmbek Nord und Wandsbek existieren in weiten Abschnitten keine Radverkehrsanlagen. Radfahrende fahren also auf der Fahrbahn und werden noch jahrelang auf einen Umbau warten müssen.  mehr...

 
 

Du möchtest den ADFC unterstützen? Wir freuen uns über deine Spende (hamburg.adfc.de/verein/spende/) oder deine Mitgliedschaft (hamburg.adfc.de/verein/mitglied-werden/).

Newsletterbezug:
Du erhältst diesen Newsletter, weil du ihn auf der Seite hamburg.adfc.de/newsletter abonniert hast oder weil du Mitglied oder Kunde des ADFC Hamburg bist. Solltest du kein Interesse mehr daran haben, kannst du ihn jederzeit abbestellen. Klicke dazu auf den folgenden Link: [pers√∂nlicher Abmeldelink in dieser Online-Darstellung entfernt]

 
 
Impressum – Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG):
ADFC Landesverband Hamburg e. V.
Koppel 34 - 36
20099 Hamburg
Tel: +49 (40) 39 39 33
Fax: +49 (40) 3 90 39 55
E-Mail: info@hamburg.adfc.de
Web: hamburg.adfc.de
Vertreten durch den Vorstand – Anschrift wie oben:
Georg Sommer (Vorsitzender)
stellvertretende Vorsitzende:
Cajus Pruin
Dirk Lau
Jens Deye
Sabine Michaelis
Samina Mir
Tobias Kochems
 
Autoren – Anschrift wie oben:
Andrea Kislat
Bildnachweis:
adfc hh, Klima-Bündnis, adfc hh/Ulf Dietze, adfc hh/Andrea Kupke
Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 (2) Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag – RStV)
und gemäß Presserecht (V.i.s.d.P.) – Anschrift wie oben:
Dirk Lau
Vereinsregistrierung:
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Registernummer: VR 9771
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)
gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz (UStG):
DE 176665331