Fwd: ADFC Hamburg Newsletter Nr. 46
     
 

NEWSLETTER

Ausgabe 46 vom 16.11.2019

Logo des ADFC Hamburg
     
 

Liebe Leser*innen,

es bieten sich wieder viele Gelegenheiten sich für Klimaschutz und Verkehrswende zu engagieren und auch mit dem zweiten Newsletter im November möchten wir euch über anstehende Termine und Themen informieren.

Am 19. November findet um 17 Uhr die öffentliche Anhörung des Radentscheids Hamburg im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft statt. Der ADFC unterstützt die Ziele des Radentscheids und auch wir würden uns über viele Teilnehmer an dieser öffentlichen Sitzung freuen.
 
Zum Thema "Mehr Tempo 30 für Hamburg!" gibt es am 25. November um 19:30 Uhr in der GLS-Bank, Düsternstraße 10, eine Podiumsdiskussion mit der Politik. Viele Eltern an Schulen und Kitas, die ihre Kinder vor Unfällen schützen wollen, aber auch Anwohner*innen, die sich und ihre Nachbarn vor Lärm schützen wollen, setzen sich vehement und kreativ für Tempo 30 ein. Der Fahrradclub unterstützt sie dabei und fordert eine massive Ausweitung von Tempo 30. Denn Tempo 30 bringt mehr Sicherheit (auch für Radfahrende), Ruhe, bessere Luft und Aufenthaltsqualität auf die Straße. Aber die Umsetzung seitens Politik und Behörden ist sehr zäh bzw. wird an vielen Orten abgelehnt. Vor dem Hintergrund der anstehenden Bürgerschaftswahl ist es spannend, wie Hamburger Parteien zu Tempo 30 stehen.
 
„Fridays for Future“ ruft zum vierten globalen Aktionstag am 29. November auf. Treffpunkt ist diesmal der Rödingsmarkt. Nach einer Anfangskundgebung wollen die Teilnehmer dann durch die Innenstadt ziehen.
     
   

18. November - Tempo 30 und Verkehrsberuhigung
in die Stadtteile Barmbek, Eilbek, Wandsbek ...

Der ADFC Hamburg lädt im Rahmen der Kampagne für Tempo 30 zusammen mit den Elternvertretungen der Adolph-Schönfelder-Schule und der Kita Frieberg zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung ein, mit Unterstützung des Stadtteilrats Barmbek-Süd. Wir wollen ins Gespräch kommen, um Tempo 30 und Verkehrsberuhigung in den Stadtteilen und speziell in der Friedrichsberger Straße voranzubringen.  mehr...

       
   

Aktivenwochenende
am 23. und 24. November

Einmal im Jahr treffen sich Aktive des ADFC Hamburg ein Wochenende lang, um in Ruhe gemeinsam über Konzepte und Ideen für die Arbeit im neuen Jahr zu diskutieren. Alle Aktiven und Interessierten sind eingeladen, teilzunehmen.  mehr...

       
   

Tempo 30 verweigert -
Veloroute 4 auf dem Gehweg?

In Langenhorn verläuft die Veloroute 4 zwischen Laukamp und Fibigerstraße auf einer Strecke von 290 Metern über Hohe Liedt und Neubergerweg. Was dort eine angemessene Gestaltung wäre, darüber streiten ADFC und Politik auf der einen Seite gegen Polizei und Verwaltung auf der anderen.  mehr...

 
 

Du möchtest den ADFC unterstützen? Wir freuen uns über deine Spende (hamburg.adfc.de/verein/spende/) oder deine Mitgliedschaft (hamburg.adfc.de/verein/mitglied-werden/).

Newsletterbezug:
Du erhältst diesen Newsletter, weil du ihn auf der Seite hamburg.adfc.de/newsletter abonniert hast oder weil du Mitglied oder Kunde des ADFC Hamburg bist. Solltest du kein Interesse mehr daran haben, kannst du ihn jederzeit abbestellen.

 
 
Impressum – Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG):
ADFC Landesverband Hamburg e. V.
Koppel 34 - 36
20099 Hamburg
Tel: +49 (40) 39 39 33
Fax: +49 (40) 3 90 39 55
E-Mail: info@hamburg.adfc.de
Web: hamburg.adfc.de
Vertreten durch den Vorstand – Anschrift wie oben:
Georg Sommer (Vorsitzender)
stellvertretende Vorsitzende:
Cajus Pruin
Dirk Lau
Jens Deye
Sabine Michaelis
Samina Mir
Tobias Kochems
 
Autoren – Anschrift wie oben:
Andrea Kislat
Bildnachweis:
adfc hh/Dirk Lau, adfc hh, adfc hh/Andrea Kupke
Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 (2) Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag – RStV)
und gemäß Presserecht (V.i.s.d.P.) – Anschrift wie oben:
Dirk Lau
Vereinsregistrierung:
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Registernummer: VR 9771
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)
gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz (UStG):
DE 176665331