ADFC Hamburg Newsletter Nr. 54
     
 

NEWSLETTER

Ausgabe 54 vom 24.07.2020

Logo des ADFC Hamburg
     
 

Liebe Leser*innen,

der Radverkehrszähler an der Gurlitt-Insel meldet erneut Rekordzahlen und der Platzbedarf für den Radverkehr steigt rasant. Folgerichtig werden weitere Pop-Up-Radwege eingerichtet. Diesmal an der Wandsbeker Chaussee am 8. August. Helft mit, die Pop-Up-Radweg-Demo zu einem Erfolg zu machen und meldet euch gerne als Order*innen an. Weitere Details stehen unten.

Und es gibt noch mehr Gelegenheiten zur Gestaltung der Mobilitätswende:

Die Hamburger*innen fahren wieder gemeinsam für die Aktion STADTRADELN in Hamburg. Dabei werden in der Zeit vom 3. bis 23. September 2020 möglichst viele Fahrradkilometer gesammelt. Eine Aktion für die Umwelt, die eigene Gesundheit und die Förderung des Radverkehrs. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter www.stadtradeln.de/hamburg. Flyer können in der Geschäftsstelle abgeholt werden.

Der Park(ing)Day findet am 18. September von 12 bis 18 Uhr in der Langen Reihe gemeinsam mit dem BUND statt. Wer schon immer mal einen Parkplatz zu einem Park, einer Fahrradwerkstatt, einem Café, einer Ausstellung, einem Spielplatz oder anderem umgestalten wollte, ist gerne eingeladen dies am Park(ing) Day zu tun. Einfach melden bei samina.mir@hamburg.adfc.de und Leben auf einen schnöden Parkplatz bringen.

     
   

#MehrPlatzFürMenschen 

Pop-Up-Radweg auf der Wandsbeker Chaussee!

Am Samstag, den 8. August 2020, können Radfahrer*innen auf der Wandsbeker Chaussee ein entspanntes und sicheres Fahrgefühl erleben! Wir haben diese Aktion bei der Stadt als Demonstration unter dem Motto »#MehrPlatzFürMenschen – Pop-up-Radweg – sicher mit Abstand!« angemeldet und brauchen für den guten Ablauf eure Hilfe! Wir benötigen zum einen Ordner*innen, die für etwa 3,5 Stunden für einen reibungslosen und sicheren Ablauf sorgen, zum anderen brauchen wir noch dringend Geldspenden, um Pylone (Leitkegel) für die Abgrenzung der Radspur zu finanzieren.  mehr...

       
   

Sievekingdamm: Hamburgs erster Pop-up-Radweg!

Was im März 2020 am Halleschen Ufer in Berlin deutschlandweit erstmals erfolgte, lässt sich nun auch in Hamburg erfahren: Auf dem Sievekingdamm in Hamburg-Hamm wurde jetzt vom Bezirk Mitte eine Fahrbahnspur auf der rechten Straßenseite auf einer Länge von rund 300 Metern für den Autoverkehr gesperrt und zu einem sogenannten Pop-Up-Radweg gemacht. „Toll, dass nun auch Hamburg dem Vorbild Berlins folgt und dieses wichtige und einfache Mittel zur Förderung und für die Sicherheit des Radverkehrs auf die Straße bringt”, freut sich Jens Deye vom ADFC.   mehr...

       
   

STADTRADELN
3. bis 23. September 2020

Bei dem internationalen Wettbewerb STADTRADELN radeln wir Hamburger*innen auch in diesem Jahr wieder für Klima, Gesundheit und die Stärkung des Radverkehrs. Vom 3. - 23. September wollen wir Fahrradkilometer sammeln. Dabei ist gleichgültig, ob du passionierte Radfahrer*in oder Wiederaufsteiger*in bist. Und es ist egal, ob du viel fährst oder wenig. Sammle mit uns und für Hamburg und dein Team.   mehr...

       
   

Spende für Hinterbliebene

Am 2. Juni wurde ein Radfahrer im Schiffbeker Weg von einem LKW überrollt. Er verstarb noch am Unfallort. Solche Zeilen lesen wir viel zu oft in der Presse. Wovon wir meist nichts erfahren, sind die Schicksale, die damit verbunden sind. Der Getötete hatte einen Namen, eine Familie, eine Geschichte. Same hatte bereits 2019 einen Fahrradunfall, der dafür sorgte, dass er 14 Monate seiner Arbeit als Busfahrer nicht nachkommen konnte. Seine Frau Swita arbeitet daher zusätzlich zu ihrer Tätigkeit als Erzieherin als Kassiererin in einem Supermarkt.   mehr...

       
   

Nächster Termin für ADFC-Fahrradcodierung: 10. August

Gerne bieten wir am 10.08.2020 in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Termine zur Fahrradcodierung an. Um den Ablauf im Sinne des Infektionsschutzes zu gewährleisten, bitten wir um Anmeldung und Absprache der genauen Uhrzeit. Auch individuelle Terminabsprachen sind möglich.  mehr...

 
 

Du möchtest den ADFC unterstützen? Wir freuen uns über deine Spende (hamburg.adfc.de/spende/) oder deine Mitgliedschaft (hamburg.adfc.de/mitglied/).

Newsletterbezug:
Du erhältst diesen Newsletter, weil du ihn auf der Seite hamburg.adfc.de/newsletter abonniert hast oder weil du Mitglied oder Kunde des ADFC Hamburg bist. Solltest du kein Interesse mehr daran haben, kannst du ihn jederzeit abbestellen.

 
 
Impressum – Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG):
ADFC Landesverband Hamburg e. V.
Koppel 34 - 36
20099 Hamburg
Tel: +49 (40) 39 39 33
Fax: +49 (40) 3 90 39 55
E-Mail: info@hamburg.adfc.de
Web: hamburg.adfc.de
Vertreten durch den Vorstand – Anschrift wie oben:
Georg Sommer (Vorsitzender)
stellvertretende Vorsitzende:
Cajus Pruin
Dirk Lau
Jens Deye
Sabine Michaelis
Samina Mir
Tobias Kochems
 
Autoren – Anschrift wie oben:
Andrea Kislat
Bildnachweis:
adfc hh/ René Pönitz, adfc hh/ Benjamin Harders, Klima Bündnis, adfc hh/ Cajus Pruin, adfc hh/ Michael Prahl
Verantwortlich für den Inhalt gemäß § 55 (2) Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (Rundfunkstaatsvertrag – RStV)
und gemäß Presserecht (V.i.s.d.P.) – Anschrift wie oben:
Dirk Lau
Vereinsregistrierung:
Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Registernummer: VR 9771
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr)
gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz (UStG):
DE 176665331