Schokofahrt - ADFC-Lastenrad Klara bringt Bio-Schokolade nach Hamburg

Schoko-Tour sucht Mitfahrer*innen für die nächsten Lieferungen

ADFC Hamburg
Mit einigem persönlichen Gepäck und vor allem mit 30 Pfund fair produzierter Bio-Schokolade tourten die Schokofahrer*innen klimafreundlich nach Hamburg. Hier legt die kleine Gruppe kurz hinter Bremen eine kleine Pause mit Blick auf den Fallturm ein.

Von Svenja Raschke, Shirin Rauschke, Paula Becker

Wenn eine kleine Manufaktur in Amsterdam Kakaobohnen per Segelschiff über den Atlantik befördern lässt und daraus Bioschokolade bester Qualität produziert, müsste doch auch die Belieferung der Endkunden emissionsfrei möglich sein - dachten sich Studenten aus Münster und organisierten Ostern 2017 den ersten Transport per Lastenrad.

Inzwischen sind es schon hundert Radler geworden, die rund eine Tonne Schokolade aus den Niederlanden holen. Im Frühjahr und Herbst liefern Lastenräder die köstlichen Tafeln an Bioläden bis zum Bodensee. In Oldenburg wird ihre Ankunft sogar mit einem Schokoladenfest gefeiert!

Schokowüste Norddeutschland?

Hier hatte der Gedanke seinen Weg bisher nur bis Jever gefunden. Das wollten Klimaschützer des ADFC aus Hamburg ud Schleswig-Holstein ändern und machten sich auf Kundensuche. Die Bioläden Deichgrün in Wilhelmsburg und Onkel Dieters Naturkostladen in Reinbek orderten sofort 10 kg Schokolade. Weitere 5 kg bestellten private Unterstützer der Aktion.

So machten sich an Ostern vier "Muskelspediteure" mit Klara, dem Lastenrad des ADFC Hamburg, auf den Weg nach Bremen. Freunde vom ADFC boten Quartier und Verpflegung, und tags darauf bekam Klara Gesellschaft: die Manufaktur velo lab stellte Kàro, ein himmelblaues Lastenrad zur Verfügung. Damit ging es nach Osnabrück, wo die Spediteure die Ladung aufnahmen. Auf der Rückfahrt durch das Wiehengebirge schickte der Wettergott einen schönen Schiebewind aus Südwest, so dass die kostbare Fracht zügig ihre Ziele in Hamburg und Reinbek erreichte.

Die Schokolade war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft und auch Preise von über 4 Euro für eine 90-Gramm-Tafel schreckten die Freunde feinster Kakaokultur nicht.

Abenteurer gesucht!

Nach diesem Verkaufserfolg ist für den kommenden Herbst eine Ausweitung der Schokofahrt-Nord geplant. Weitere Abnehmer und Mitfahrende, die Anfang Oktober ein paar Tage Zeit haben, melden sich unter Jugend@hamburg.adfc.de.

Weitere infos unter schokofahrt.de