Verkehr
29.08.2018

Aktuelle Bewertung von »Fahrradstadt Hamburg«

erstellt von Dirk Lau
Aufgepinselter Radweg für zwei Richtungen, je Richtung ca. 80 cm breit (c) Malte Hübner

Radfahren auf Hauptstraßen in Hamburg? Besser nicht. Der rot-grüne Senat räumt dort der »Flüssigkeit« und »Leistungs­fähigkeit« des Kfz-Verkehrs Vorrang vor Verkehrs­sicherheit und Klimaschutz ein. Das führt zu Baustellen­regelungen wie diesem technisch anspruchsvollen Slalomparcours bzw. Zweirichtungsradweg an der Kieler Straße in Hamburg-Eimsbüttel.

Sind wir auf einem guten Weg? Versprechen, Gegenwart und Vision der Fahrradstadt Hamburg