Termine, Verkehr
23.07.2020

#MehrPlatzFürMenschen – Pop-Up-Radweg auf der Wandsbeker Chaussee!

erstellt von Ak Verkehr
Radweg an der Wandsbeker Chaussee adfc/René Pönitz

Radweg an der Wandsbeker Chaussee

08. August: Pop Up Bike Lane auf der Wandsbeker Chaussee

Am 3./4. Mai diesen Jahres richtete der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) mit einer angemeldeten Aktion Hamburgs erste #PopUpBikeLane auf der Straße An der Alster ein. Nach der tollen Resonanz dieser Aktion startete der ADFC die Online-Petition »Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!«, die aktuell bereits fast 12.000 Unterschriften erhalten hat.

Um seiner Forderung nach sicheren Radfahrbedingungen während der Corona-Pandemie noch mehr Nachdruck zu geben, plant der Fahrradclub jetzt die nächste Pop-Up-Aktion:

Am Samstag, den 8. August 2020, können Radfahrer*innen auf der Wandsbeker Chaussee ein entspanntes und sicheres Fahrgefühl erleben!

Wir haben diese Aktion bei der Stadt als Demonstration unter dem Motto »#MehrPlatzFürMenschen – Pop-up-Radweg – sicher mit Abstand!« angemeldet und brauchen für den guten Ablauf eure Hilfe!
Wir benötigen zum einen Ordner*innen, die für etwa 3,5 Stunden für einen reibungslosen und sicheren Ablauf sorgen, zum anderen brauchen wir noch dringend Geldspenden, um Pylone (Leitkegel) für die Abgrenzung der Radspur zu finanzieren. Wir haben bereits einige Pylone von vorherigen Aktionen, benötigen jedoch noch 60 weitere. Kostenpunkt für einen dieser Pylone sind ungefähr 12 Euro. Vielleicht besitzt aber auch der eine oder andere von euch solche Kegel und kann sie uns ausleihen? Dann tretet mit uns via ak-verkehr@hamburg.adfc.de in Kontakt – wir freuen uns über jede Unterstützung.

Wenn ihr als Ordner*in dabei sein möchtet, meldet euch bitte über folgenden Link an:

hamburg.adfc.de/pop-up-wandsbek

Spenden könnt ihr per Paypal oder Lastschrift über die Spendenwebsite des ADFC Hamburg oder per Überweisung: 
Empfänger: ADFC Hamburg
IBAN: DE80 4306 0967 2029 4456 00
Als Verwendungszweck gib bitte »Spende Radwege« und deine Adresse für die Spendenbescheinigung ein. Die Spende ist steuerlich absetzbar.

Falls ihr am 8. August nicht selbst dabei sein könnt, freuen wir uns, wenn ihr unsere Aktionen und die Online-Petition weiter unterstützt: Macht sie in euren Netzwerken bekannt und teilt sie mit Freund*innen, Nachbar*innen, Bekannten, Arbeitskolleg*innen und eurer Famile: https://www.change.org/pop-up-radweg-hamburg