Verkehr
29.04.2020

Neues Hamburger Bündnis Mobilität fordert Mobilitätswende

erstellt von Wiebke Hansen

30 Organisationen stellen gemeinsame Forderungen für die Mobilitätswende an SPD und Grüne. ADFC ist Mitinitiator, Mitgründer und Koordinator des Bündnisses.

 

Der ADFC hat zusammen mit anderen Verbänden das Hamburger Bündnis Mobilität initiiert. Für eine lebenswerte und klimagerechte Stadt soll Hamburgs Mobilität sicher, gesund, inklusiv, umweltschonend und wirtschaftlich sinnvoll organisiert sein.

Wir sind stolz, dass es nun offiziell gegründet ist und wir heute die gemeinsamen Forderungen von 30 Organisationen an SPD und Grüne übersandt haben. Wir, das Hamburger Bündnis Mobilität, fordern eine ganzheitliche Verkehrsplanung mit Beteiligung von Verbänden und Bürger*innen, die folgende Ziele für die Mobilität 2035 einhält:

  • Verkehrssicherheit.
  • 72 % weniger Auto gegenüber 2017.
  • 90 Prozent der Wege im Umweltverbund (Fuß, Rad, Bus, Bahn).
  • Verkehr ist klimaneutral.
  • Die Luft- und Lärmwerte entsprechen den Empfehlungen von Weltgesundheitsorganisation bzw. Umweltbundesamt.
  • Verkehrsfläche wird für die schönen Seiten der Stadt freigemacht.
  • Das Bündnis tritt geschlossen gegen den Bau der A 26-Ost an.

„SPD und Grüne müssen jetzt im Koalitionsvertrag und in den kommenden fünf Jahren die richtigen Weichen für die Mobilitätswende stellen. Die Ziele müssen eine hohe Lebensqualität und Klimagerechtigkeit sein. Die Schonzeit für viel zu viele und überdimensionierte Autos ist beendet und auch der Wirtschaftsverkehr muss seinen Teil zur Mobilitätswende beitragen. Die Bereitschaft für Veränderungen ist offensichtlich. Jetzt soll die Mobilitätswende schnell kommen und gleich richtig gut werden!

Das Hamburger Bündnis Mobilität bringt unterschiedliche Expertise, Betroffenheit und Durchsetzungskraft zusammen. Damit stellen wir uns im komplexen Themenfeld Mobilität optimal auf, um das politische Handeln kritisch zu bewerten, zu fordern und konstruktiv zu begleiten“, so Wiebke Hansen, Sprecherin des Hamburger Bündnis Mobilität und unsere verkehrspolitische Campaignerin. Der ADFC übernimmt die Koordination fürs Bündnis.

Ein tieferer Blick in Vision und Ziele des Bündnisses für 2035 und wer im Bündnis alles so drin ist lohnt sich: https://buendnis-mobilitaet.org/

Die Bündnispartner*innen:

  • ADFC Hamburg
  • Alternativer Wohlfahrtsverband SOAL
  • Arbeitsgruppe Verkehr im Netzwerk HafenCity
  • BUDNI
  • BUND Hamburg
  • Bündnis Verkehrswende Hamburg
  • Bürgerinitiative Volkspark
  • cambio Hamburg CarSharing GmbH
  • DGNB Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V.
  • Fahrgastverband Pro Bahn
  • Forschungsinstitut Quotas
  • FUSS e.V. Hamburg
  • Gemeinwohl-Ökonomie Hamburg
  • HVV Fahrgastbeirat
  • Klimaschutz Initiative Sachsenwald
  • Kommunalverein Groß Borstel
  • Kurs Fahrradstadt
  • Mobil ohne Auto Nord e.V.
  • NABU Hamburg
  • Naturfreunde Hamburg
  • OTTENSER GESTALTEN
  • Patriotische Gesellschaft von 1765
  • Prellbock Altona
  • Radentscheid Hamburg
  • Reine Luft Altona
  • VCD Nord
  • ver.di Hamburg Fachbereich Besondere Dienstleistungen
  • ver.di Hamburg Fachbereich Verkehr
  • ver.di Hamburg Fachgruppe Sozial-, Kinder-, und Jugendhilfe
  • Zukunftsrat Hamburg