Verkehr
31.10.2018

Veloroute 6: Umleitung für Wochenmarkttage ausgeschildert

erstellt von Andrea Kupke
Geo-Portal, [M] adfc

Umleitung um die Marktfläche stadteinwärts (dunkelblau) und stadtauswärts (dunkelgrün)

Hinweisschild verweist auf die andere Kanalseite adfc hh/Andrea Kupke

stadteinwärts vor der Straße Lerchenfeld

Das Hinweisschild steht am Beginn der Marktfläche adfc hh/Andrea Kupke

stadteinwärts vom Lerchenfeld aus gesehen

Hinweisschild weist auf die Radverkehrsführung via Eilenau hin adfc hh/Andrea Kupke

stadteinwärts

adfc hh/Andrea Kupke

Stadtauswärts bedeutet die Umleitung nur einen kleinen Umweg.

Die Veloroute 6 führt durch die Straße Immenhof in Hohenfelde – mitten durch die Wochenmarktfläche westlich vom Lerchenfeld.

Im südöstlichen Abzweig des Immenhof ist zweimal wöchentlich ein Wochenmarkt: dienstags von 14 bis 18 Uhr und freitags von 8.30 bis 13 Uhr. In diesen Zeiten lässt sich die Veloroute dort nicht befahren. Wegen seiner idyllischen Lage am Kuhmühlenteich, direkt an der St. Gertrudkirche, sollte der beliebte Markt aber nicht verlegt werden.

Für die Marktzeiten gibt es daher jetzt an dieser Stelle ausgeschilderte Umleitungsvorschläge für Radfahrende auf der Veloroute 6. Bei dieser Ausschilderung handelt sich aber noch nicht um die geplante durchgehende Wegweisung für die Veloroute.

Stadteinwärts werden Radfahrende mit einem Schild vor der neuen Kreuzung am Lerchenfeld darauf hingewiesen, dass sie an Markttagen über Eilenau und Armgartstraße fahren sollen. Für diejenigen, die direkt vom Lerchenfeld auf die Veloroute einbiegen, steht ein Hinweisschild einige Meter hinter der Kreuzung. Der Standort ist etwas unglücklich, weil das Schild nicht auf den zu fahrenden Radweg zeigt, sondern ins Grüne. Wer das liest, muss also schon einmal umdrehen.

Auf der Umleitung fährt man dann aber einfach auf der südlichen Seite des Eilbekkanals bis zum Mundsburger Damm weiter. Dort gibt es – wie auch auf der Nordseite – eine Unterführung unter der Kuhmühle/Schürbeker Straße, so dass man nicht an der Ampel warten muss, wenn man den Radweg nutzt.

Da keine Benutzungspflicht angeordnet ist und die zweispurige Einbahnstraße sehr großzügig ausgelegt ist für die vorhandene Kfz-Menge, fährt es sich dort auch bequem auf der Fahrbahn – je nach persönlicher Vorliebe.

Stadtauswärts gibt es ein Hinweisschild an der Gabelung des Immenhof direkt vor der Wochenmarktstrecke. Um der Veloroute 6 stadtauswärts zu folgen, muss man an Markttagen den nördlichen Immenhof-Zweig nutzen und ein kurzes Stück am Lerchenfeld entlang fahren bis zur neuen Kreuzung, an der man indirekt links in die Uferstraße einbiegen kann.

Mehr zur Veloroute 6

Velorouten aktuell