Verkehr
02.03.2019

Veloroute 6: Verbesserung an den Ampeln Richardstraße und Wagnerstraße

erstellt von Andrea Kupke
adfc hh/Andrea Kupke

Radfahrende auf der Veloroute 6 nutzen die Rotphase der nahegelegenen Fußgängerampel über die Wagnerstraße

ADFC begrüßt geänderte Ampelschaltungen

Die Umstellung der Ampelschaltungen an der Richardstraße und an der Wagnerstraße verbessert den Verkehrsfluss des Radverkehrs entlang der Uferstraße. Zwischen 7 und 19 Uhr gibt es nun gute Querungsmöglichkeiten.

Die Veloroute 6 führt in Barmbek-Süd durch die Uferstraße. Unterbrochen wird dieser Abschnitt durch die querenden Straßen Wagnerstraße, Richardstraße und Lerchenfeld. Teilweise gibt es lange Wartezeiten für den Radverkehr (und für die vielen Jogger*innen). Der ADFC hat das immer wieder kritisiert.

Am Lerchenfeld ist die Situation auf der Veloroute mittlerweile mit einer Ampel gelöst (wir berichteten), aber an Richardstraße und Wagnerstraße muss man eine Lücke im Querverkehr finden. Wenn niemand an der nahegelegenen Fußgängerampel grün anforderte, konnte das bisher auch mal länger dauern. Denn aus Richtung Eilenau kommen abwechselnd Abbieger und Geradeausverkehr, ein Grünpfeil in der Eilenau sorgt zusätzlich dafür, dass der Verkehrsstrom der Kraftfahrzeuge oft nicht ganz abreißt. Entsprechend viele Radfahrende sammelten sich in der Uferstraße an.

Auf Initiative der Straßenverkehrsbehörde wurde jetzt die Ampelschaltung optimiert: Die Fußgängerampeln neben der Uferstraße schalten tagsüber automatisch und abgestimmt auf die Ampeln an der Eilenau. So sorgen die regelmäßigen Rotphasen in Wagnerstraße und Richardstraße dafür, dass Radfahrende auf der Veloroute weiter fahren können.

Unterstützt durch den starken Radverkehr erinnern sich viele Autofahrende sogar an die Regelung, dass Einmündungen nicht zugestellt werden dürfen und lassen eine Lücke beim Aufstellen an der roten Ampel. Die Markierung einer Wartelinie, die auf diesen geeigneten Haltepunkt hinweist, lehnt die Behörde leider bisher ab.

Veloroute 6

Online-Dossier Velorouten

FAQ Fahrradstraßen