Rund ums Rad, Verkehr
27.03.2019

Wird Ottensen ab September für sechs Monate autofrei?

erstellt von Sabine Hartmann

Wie beim Parking Day könnte es in Ottensen bald wieder aussehen, wenn die Autos für sechs Monate von der Straße verbannt werden

Es ist beschlossen: autofrei kommt

Die Bezirksversammlung in Altona hat mit großer Mehrheit beschlossen, einige Straßenzüge in Ottensen für ein halbes Jahr autofrei zu machen. CDU, die Grünen und die Linken unterstützten die Idee, die in den Workshops von Cities4People entstanden ist. Altona ist als eine von fünf Pilotstädten Teil dieses EU-weiten Projekts, das moderne Mobilität und Urbanität erforschen will.

Beispielhaft zeigen sich in Ottensen die Auswirkungen des innerstädtischen Lebens mit verdichteter Wohnweise (weiteren neuen Wohngebieten wie der Neuen Altonaer Mitte oder der Bebauung des Holstenareals) sowie dem steigenden Verkehr und den daraus folgenden Konflikten. Konkret geht es um folgende Straßen: Bahrenfelder Straße (Spritzenplatz bis Alma-Wartenberg-Platz) und Ottenser Hauptstraße (Ecke Bahrenfelder Straße bis Mottenburger Straße). Nur noch Lieferwagen, Rettungsdienste und die Müllabfuhr dürften dann in den Straßen verkehren. Auch Anwohner müssten außerhalb parken.

Der lange Zeitraum ermöglicht es, die Effekte auf die Gastronomie und Handel besser zu bewerten. Letztendlich geht es auch um die Steigerung der Lebensqualität der Ottenser*innen. Weitere Infos findet ihr unter www.cities4people-hamburg.de