ADFC

Ihre Spende an den ADFC hilft

Von: Online-Redaktion

Wir möchten, dass mehr Menschen öfter ihr Auto stehen lassen und stattdessen das Fahrrad nutzen. Klima, Gesundheit und Stadtentwicklung verdienen einen höheren Radverkehrsanteil. Der Umweltverbund aus Fuß- und Radverkehr sowie öffentlichem Nahverkehr muss Vorrang vor dem Autoverkehr haben, damit Hamburg Fahrradstadt wird!

Dabei brauchen wir Ihre Hilfe! Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit Ihrer Spende!

Überweisung

Empfänger: ADFC Hamburg
Bank: GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE80 4306 0967 2029 4456 00
BIC: GENODEM1GLS
Bitte geben Sie bei einer Spende im Verwendungszweck das Wort »Spende« und Ihre Adresse an.

Bei Spenden bis zu 200 € benötigen Sie gegenüber dem Finanzamt lediglich Ihren Kontoauszug, um diese in Ihrer Steuererklärung geltend zu machen. Dennoch senden wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung ab einer Spendenhöhe von 20 Euro zu. Bitte geben Sie dafür bei Überweisungen im Verwendungszweck das Wort »Spende« und Ihre Adresse an.


PayPal

Der folgende Spendenbutton leitet Sie direkt zu PayPal weiter. Sie geben dort den von Ihnen gewünschten Betrag ein und loggen sich bei PayPal ein.


Lastschrift

    Ich spende dem ADFC Hamburg einmalig einen Betrag in Höhe von

  1. Einmalige Basislastschrift

  2. * notwendige Angabe

    Sie erhalten von uns eine E-Mail mit der Vorabinformation zu Ihrer Lastschriftspende. Bitte bestätigen Sie uns deren Korrektheit durch Rücksendung. Die Spende wird durch den ADFC Hamburg e.V., Koppel 34-36, 20099 Hamburg, per SEPA-Lastschrift von Ihrem Konto abgebucht. Gläubiger-Identifikationsnummer: DE33ADF00000364386. Die Mandatsreferenz teilen wir per E-Mail in der Vorabinformation mit.

    SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige den ADFC Hamburg, die Spende von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom ADFC Hamburg auf mein Konto eingezogene Lastschrift einzulösen. Für die Vorabinformation über den Zahlungseinzug wird eine verkürzte Frist von mindestens 10 Kalendertagen vor Fälligkeit vereinbart. Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.