Geradeausradfahrstreifen und Rechtsabbiegespur mit Fahrradpiktogramm. Alte Landstraße/Poppenbütteler Weg (Februar 2016)

Geradeausradfahrstreifen und Rechtsabbiegespur mit Fahrradpiktogramm. Alte Landstraße/Poppenbütteler Weg (Februar 2016) © adfc hh/Ulf Dietze

Gute Beispiele: Fahrradpiktogramm in Rechtsabbiegespur

Fahrradpiktogramme in der Rechtsabbiegespur können die Rechtslage verdeutlichen

Alte Landstraße / Poppenbütteler Weg

[07.02.2016] Hier gibt es in Richtung Ulzburger Straße einen Geradeausradfahrstreifen. Die Rechtsabbiegespur wird von Fahrrad und Auto gemeinsam genutzt. Das entspricht zwar ohnehin den Bestimmungen der StVO. Trotzdem hilft es derzeit noch, wenn den Verkehrsteilnehmer*innen durch Piktogramme zusätzlich die Regeln angezeigt werden.

Zunächst war aus der Alten Landstraße nach rechts in den Poppenbütteler Weg der Radfahrstreifen rechts der Rechtsabbiegespur geplant. Damit wären Rechtsabbiegevorgänge insbesondere von Transportern, Lkw und Bussen für geradeaus Radfahrende gefährlich geworden. Im Laufe des Planungsprozesses wurde der Radfahrstreifen dann zum reinen Geradeausstreifen, wodurch die Verflechtung der Verkehrsrichtungen weit vor dem Knoten und bei guten Sichtbeziehungen erfolgt.

Fuhlsbüttler Straße / Alte Wöhr

[01.12.2014] Eine vorbildliche Lösung für geradeaus fahrende Radfahrer*innen im Kreuzungsbereich sind Schutzstreifen, die links der Rechtsabbiegerspur geführt werden. Das erhöht die Verkehrssicherheit, da damit typischen Abbiegeunfällen vorgebeugt wird.

Um allen Verkehrsteilnehmer*innen zu verdeutlichen, dass rechts abbiegende Radfahrer*innen mit im Rechtsabbiegestreifen fahren, wurden am Knoten Fuhlsbüttler Straße / Alte Wöhr Fahrradsymbole mit kleinen Pfeilen in den Abbiegestreifen markiert.

Zwar sind die Markierungen nicht notwendig, damit man dort als Radfahrer*in fahren darf. Aber viele Autofahrer*innen und Radfahrer*innen kennen diese Regel nicht. Bis sich das herumgesprochen hat, sind hinweisende Fahrradpiktogramme eine gute Lösung.

Eine Übersicht zu weiteren »Guten Beispielen« findest du auf unserer Seite »Gute Beispiele aus Hamburg«.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Bild mit Jan Tebbe am Telefon aus dem Jahr 1979

40 Jahre Jubiläum - Tag 1

Vor der Gründung des ADFC-Landesverbandes Hamburg musste zunächst einmal der Bundesverband ins Leben gerufen werden. Und…

Fahrtrichtung Osten, stadtauswärts: Der Radverkehr wird vorübergehend über eine durch Baken abgetrennte Spur auf der Fahrbahn geführt

Gute Beispiele: Baustellenführung

Selten sind in Hamburg Radverkehrsführungen an Baustellen richtig gut. Wir bemühen uns, ausgewählte gute Beispiele hier…

Die Idee bereits Ende der 80er

40 Jahre Jubiläum - Tag 22

"Mit dem Rad zur Arbeit" - was heute zwar noch nicht völlig normal, aber zumindest nicht mehr ungewöhnlich ist,…

Alter Elbtunnel - Zollenspieker

Alter Elbtunnel - Zollenspieker

Länge der Tour: 57,2 km

Start und Ziel: U/S-Landungsbrücken

Radtouren Hefte aus 1986, 1999 und 2006

40 Jahre Jubiläum - Tag 24

Stellt euch eine Zeit vor, in der es weder Webseiten noch soziale Medien gab, in der Handys und Messengerdienste noch…

Rund um Bad Oldesloe

Rund um Bad Oldesloe (Tour 16)

Länge der Tour: 45,4 km

Start und Ziel: Bhf. Bad Oldesloe

Von Wedel nach Büsum

Von Wedel durch die Elbmarsch nach Büsum

Länge der Tour: 117,5 km

Start: S-Wedel

Ziel: Bhf. Büsum

Kreuz und quer durch die Wedeler Marsch

Kreuz und quer durch die Wedeler Marsch (Tour 4)

Länge der Tour: 56,8 km

Start: S-Wedel

Ziel: S-Iserbrook

Übern Berg nach Appelbeck am See

Übern Berg nach Appelbeck am See

Länge der Tour: 47,8 km

Start: S-Neuwiedenthal

Ziel: S-Neugraben

https://hamburg.adfc.de/artikel/gute-beispiele-fahrradpiktogramm-in-rechtsabbiegespur

Bleiben Sie in Kontakt