Mann in einem Kastenwagen, Fahrradreparatur

Stephan Röper repariert Fahrräder in seiner mobilen Werkstatt. © adfc hh

Mobile Fahrradreparatur

 

Hier findest du eine Liste der Fahrradwerkstätten, die zu dir nach Hause kommen, um dein Fahrrad zu reparieren.

 

Fahrradtechnik Mobil

Stephan Röper
Zweiradmechanikermeister   
01525-262 74 04   
fahrrad.technik [at] hamburg.de
www.fahrradtechnik.com

Hausbesuche und rollende Fahrradwerkstatt; Sicherheitstage für Mitarbeiter*innen; Fahrradservice für Besucher*innen


Mobiler Radservice

Raja Ghosh
Lerchenstraße 16a
22767 Hamburg
Tel.: (0179) 104 66 36
raja [at] mobilerradservice.de
www.mobilerradservice.de


Mobiler Fahrradladen

Felix Viole
Randersweide 69-73
21035 Hamburg
Tel.: (0178) 20 43 331
info [at] mobiler-fahrradladen.de
www.mobiler-fahrradladen.de
Bericht über Felix Viole siehe »Bei Anruf Hausbesuch«

Servicezeiten: Mo-Fr. 07:00 bis 21:00 Uhr plus Notfallservice, Anfahrt innerhalb Hamburg 5 €


Planetwheel

Matthias Hansen
(0177) 4 08 05 25
Anfahrt: 5,50 € / Reparatur: Fachhandelstarif
planetwheel [at] t-online.de
www.planetwheel.de


Reckrad

Grindelallee 105
20146 Hamburg
Tel.: 040 / 530 26 100
kontakt [at] reckrad.de
www.reckrad.de


Online-Redaktion

 

Hinweis

Diese Liste stellt keine Empfehlung einzelner Anbieter*innen durch den ADFC dar. Daher führen wir die Adressen auf anbieterbezogenen Seiten in der Regel in alphabetischer Reihenfolge auf. Die Liste stellt einen Service für unsere Leser*innen dar, damit ihr euch über Dienstleistungen rund ums Radfahren schnell informieren könnt. Fehler und Ergänzungen meldet bitte bei WebAdmin unter Angabe der Seiten-URL, auf die sich eure Rückmeldung bezieht.

Verwandte Themen

Fahrrad Bike Bridge

Fahrräder*innen gesucht!

Ihr habt ein gebrauchtes und fahrtüchtiges Rad im Keller und möchtet es gern sinnstiftend abgeben? Spendet es an Bike…

Fahrrad in den Bergen von Spanien

Corona-Papers UPDATE

In der RadCity baten wir um Berichte von Fahrraderlebnissen unserer Leser*innen während der Einschränkungen durch die…

Radfahren in der Stadt: blockierter Radweg

Radweg zugeparkt? Falschparker kannst du anzeigen!

Falsch parkende Autos behindern oder gefährden dich als Radfahrer*in oder Fußgänger*in? Du kannst sie einfach anzeigen –…

Collage aus vier Bildern zu den angebotenen Radtouren am Active City Day

Active City Day 2021 - auch der ADFC ist dabei

Ganz Hamburg ist in Bewegung! Ihr wollt mitmachen? Der ADFC Hamburg hat tolle Tourenvorschläge für euch vorbereitet.…

Eingestanzter Schriftzug Wir lieben Radfahren

Lass dein Fahrrad beim ADFC codieren

Der ADFC Hamburg hat ein neues Codiergerät! Damit prägen wir verschlüsselte Angaben zum*r Eigentümer*in in den Rahmen.…

Gruppe von Menschen am Hinterrad eines Fahrrads

Selbsthilfe-Werkstätten

Die folgende Liste nennt Fahrrad-Reparaturbetriebe, wo auch eine Selbsthilfe möglich ist, sowie reine…

Junger Mann mit Hund im Lastenrad

Transportieren geht auch mit dem Rad!

Und mit dem ADFC Projekt "Klara" kannst du dir sogar kostenfrei ein Lastenrad leihen. Ob Kinder, Einkauf, Sperrmüll,…

Schild Achtung Straßenschäden

Radweg kaputt? Melde-Michel in Hamburg nutzen!

Über den Melde-Michel der Stadt Hamburg kannst du Schäden an der öffentlichen Infrastruktur melden. Per Online-Formular…

Herbstlaub auf Radweg, abgestelltes Rad

Laub, Schmutz, Eis und Schnee - wer beseitigt es?

Du bist auf Hamburgs Straßen unterwegs und willst störende Laubhaufen, Verschmutzung, Schnee oder Eis melden? Wir nennen…

https://hamburg.adfc.de/artikel/mobile-fahrradreparatur-1

Häufige Fragen von Alltagsfahrern

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Wie erreiche ich den ADFC Hamburg?

    Geschäftsstelle des ADFC Landesverband Hamburg e.V.
    Koppel 34-36
    20099 Hamburg

    Telefon: +49 40 39 39 33
    Fax: +49 40 3 90 39 55
    E-Mail: kontakt [at] hamburg.adfc.de

     

    Erreichbarkeit
    Die Geschäftsstelle ist an Werktagen grundsätzlich telefonisch erreichbar. Anrufe können jedoch nicht immer persönlich entgegen genommen werden. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter sind sehr willkommen und werden (werk)täglich abgehört und beantwortet.
    Bitte nutzen Sie auch unsere E-Mail-Adresse.

    Persönliche Termine sind nach Absprache möglich.

    weiterlesen

  • Wie kann ich den Newsletter abonnieren?

    Der kostenlose Newsletter des ADFC Hamburg informiert ein bis drei Mal im Monat über Neuigkeiten zum Radfahren in Hamburg und über die Arbeit des ADFC.

    Hier geht's zur Anmeldung
    Du kannst dich jederzeit über einen Link im Newsletter wieder davon abmelden.

  • Wo kläre ich meine Fragen zur Mitgliedschaft?

    Für Änderungen zur Mitgliedschaft stellen wir verschiedene Formulare bereit, mit denen du z.B. eine neue Anschrift ganz einfach mitteilen kannst. Du benötigest lediglich deine Mitgliedsnummer.

    Mitglied werden kannst du hier.

    Bei Fragen zur Mitgliedschaft hilft dir unser zentraler Mitgliederservice in Bremen gerne weiter: +49 421 34 62 923.

    Eine Übersicht zu unseren Mitgliedervorteilen findest du hier.

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt