Pop-Up-Radwege

Pop-Up-Radwege © ADFC Hamburg

40 Jahre Jubiläum - Tag 4

Mit der Corona-Krise wurden in der Verkehrspolitik mit einem Mal Dinge möglich, die zuvor noch undenkbar gewesen waren: kurzfristig eingerichtete Fahrradspuren beispielsweise, die so genannten Pop-Up-Bikelanes.

Im Frühjahr 2020 waren die Straßen in Hamburg wie leer gefegt. Gleichzeitig suchten immer mehr Menschen nach einem umweltfreundlichen und gesundheitsfördernden Verkehrsmittel. Das war für den ADFC Anlass genug, die Online-Petition »Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!« zu initiieren.

Am 24. Oktober 2020 konnten wir Verkehrs- und Mobilitätswendesenator Anjes Tjarks eine Petition mit 13.065 Unterschriften übergeben, zusammen mit einer Liste von insgesamt 144 Straßen, in denen sich Hamburgs Bürger*innen Pop-up-Bikelanes wünschen. Vier davon wurden im Rahmen der Koalitionsvereinbarungen umgesetzt. Die restlichen 140 warten immer noch auf ihre Verwirklichung. Es gibt also eine Menge zu tun!

Leo Strohm

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

STADTRADELN Kampagne

40 Jahre Jubiläum - Tag 9

Seit 2008 erfreut sich die Kampagne STADTRADELN weltweit steigender Beliebtheit. Dabei handelt es sich um einen…

Radreisemesse

Radreisemesse - ein Resumee

Die Radreisemesse war über zwei Jahrzehnte lang, von 1996 bis 2019, aus dem Veranstaltungskalender des ADFC Hamburg…

Lortzingstraße nach Asphaltierung

Gute Beispiele: Umgang mit Kopfsteinpflaster

Ein paar Lösungen, wie Kopfsteinpflasterstraßen für den Radverkehr hergerichtet werden können.

Fahrradampel mit Linkspfeil zeigt grün

Habichtstraße: Ampelschaltung für indirektes Linksabbiegen von Radfahrenden

Ungewöhnlich ist hier eine Fahrradampel mit Dauergrün. Ebenfalls gut gelöst: Es gibt getrennte Ampeln für Rad-geradeaus…

Fahrräder in einem Waggon der Bahn

40 Jahre Jubiläum - Tag 6

Fahrrad und Öffentliche Verkehrsmittel sollen die Speerspitze der Verkehrswende bilden. Überhaupt sollen sie sich…

Geradeausradfahrstreifen und Rechtsabbiegespur mit Fahrradpiktogramm. Alte Landstraße/Poppenbütteler Weg (Februar 2016)

Gute Beispiele: Fahrradpiktogramm in Rechtsabbiegespur

Fahrradpiktogramme in der Rechtsabbiegespur können die Rechtslage verdeutlichen

Zur Hogendiekbrücke bei Steinkirchen

Zur Hogendiekbrücke bei Steinkirchen

Länge der Tour: 54,9 km

Start: S-Neugraben

Ziel: Fähranleger Finkenwerder

Tempo 30 Kampagne seit 2016

40 Jahre Jubiläum - Tag 33

„Läuft!“ – Im Frühjahr 2016 startet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Hamburg eine Kampagne zur Einführung von „Tempo…

Kombisignal, häufig zum Nachteil des Radverkehrs

40 Jahre Jubiläum - Tag 29

Die kleinstmögliche Revolution: Beschlossen 2009 und in Kraft getreten 2012, dürfen sich Radfahrende seither an den…

https://hamburg.adfc.de/artikel/40-jahre-jubilaeum-tag-4

Bleiben Sie in Kontakt